März-Sitzung des Stadtrats in Burghausen

Grünes Licht für Unterkunft in Lindach

  • schließen

Burghausen - Die Planungen für die Asyl-Unterkunft im Gewerbegebiet Lindach gehen weiter. Trotzdem gilt es noch einige Sachverhalte zu klären, so Bürgermeister Steindl im Stadtrat:

Nach der öffentlichen Auslegung des Planentwurfs zu einer Asylbewerberunterkunft im Burghauser Gewerbegebiet Lindach gehen die Planungen jetzt in die nächste Phase. Trotz einer befürchteten Konfliktsituation zwischen dem Neubau und der gewerblichen Nutzung der Flächen in Lindach, äußerten die beteiligten Behörden, Firmen und Nachbargemeinden dazu keinerlei Bedenken.

"Wir wollen keine Containeranlage!"

Von Seiten der Regierung von Oberbayern ist im Gewerbegebiet im Burghauser Westen eine Asylbewerberunterkunft mit 175 Wohneinheiten geplant. Aktuell sind die zuständigen Architekten noch mit der Erstellung der Planunterlagen beschäftigt. "Wir wollen keine Containeranlage", stellte Hans Steindl im Stadtrat am Mittwoch klar. Trotz der Tatsache, dass diese Bauweise Vorteile wie zum Beispiel eine schnelle Errichtung mit sich bringe, sprach sich der Bürgermeister auch weiter für eine "gute Wohnsiedlung mittlerer Qualität" aus, um auch die Nachnutzung des Areals sicherstellen zu können.

"Komplettpaket im Stadtrat vorstellen"

Ein Vertrag mit der Regierung von Oberbayern sei noch nicht abschließend unterzeichnet so Steindl weiter. In diesem Rahmen gäbe es auch noch weitere Details, wie zum Beispiel die Laufzeiten und die Mietpreise zu fixieren. Erst danach wolle der Bürgermeister das weitere Vorgehen und einzelne Details "im Stadtrat als Komplettpaket vorstellen". Diese Präsentation soll dann bereits in der April-Sitzung des Gremiums erfolgen.

Die Stadtverwaltung rechnet für die Anlage in Holzmodulbauweise mit einer Bauzeit von drei bis vier Monaten, die fertigen Pläne könnten in sechs bis acht Wochen verfügbar sein. Laut Verwaltung hat die Stadt das Kontingent zur Unterbringung von Flüchtlingen mit der Errichtung der Unterkunft dann künftig sogar übererfüllt.      

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser