März-Sitzung des Stadtrat in Burghausen

Steindl: "Gehe von großem Zuschuss aus"

  • schließen

Burghausen - Rund 700 Millionen Euro stehen im Rahmen des Förderprogramms "Stadtumbau West" zur Verfügung. Wie sich die Salzachstädter jetzt ihren Teil vom Kuchen sichern wollen:

Sowohl für die Altstadt als auch die Burghauser Neustadt fasste der Stadtrat in seiner Sitzung am Mittwoch umfangreiche Fördermittel von Seiten des Bundes ins Auge. Im Rahmen des Förderprogramms "Stadtumbau West" stünde jährlich ein Topf von insgesamt 700 Millionen Euro zur Verfügung, so Bürgermeister Hans Steindl. "Die Chancen dort reinzukommen sind relativ gut" erklärte Steindl, im Zuge der Beantragung seien jedoch umfangreiche Vorplanungen nötig.

Tiefgaragen-Erweiterung und historische Altstadt

Ein sogenanntes "integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept" müsse zu diesem Zweck sowohl für die Neustadt im Bereich der nördlichen Marktler Straße und im gesamten, historischen Altstadt-Areal erdacht werden. Diese Planungen müssten laut Förderrichtlinien von externen Büros übernommen werden. Hans Steindl zeigte sich zuversichtlich: "Ich gehe dabei von einem großen Zuschuss aus. Das sind Mittel, auf die wir nicht verzichten wollen."

In Bezug auf die geplante Erweiterung der vorhandenen Salzach-Tiefgarage in Richtung Norden sollen bereits in der kommenden Woche erste Gespräche mit einem Planungsbüro anlaufen. Unabhängig von den Entwicklungen auf dem "Taurus-Areal" sollen im Bereich der Englkreuzung bis zur Salzach-Garage 220 Stellplätze entstehen. Den ersten Teil vor dem Herbstgeschäft fertigzustellen, lässt sich planerisch wahrscheinlich nicht einhalten", gab Bürgermeister Steindl zu bedenken.

Umfangreiche Bauarbeiten Anfang 2016 

Aufgrund einer je zweimonatigen Planungs- und Ausschreibungsphase laufe man Gefahr, im Oktober mit den Arbeiten nicht fertig zu werden. Der Lösungsvorschlag, die Bauarbeiten erst im März 2016 beginnen zu lassen, traf dann aber auf die Zustimmung des Gremiums an der Salzach. Parallel dazu soll im Bauzeitraum dann auch eine Grundsanierung der Fahrbahn und der Tiefgarage zwischen Bürgerhaus und Englkreuzung verwirklicht werden. Neben einer neuen Beleuchtungssituation und Aufzügen in die Tiefgarage soll ebenfalls die Aufenthaltsqualität im Bereich weiter optimiert werden.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser