Alternative Metal-Band aus Burghausen

Nach USA-Tour und Tonstudio: "7 Mazes" feiern neue Single mit den Fans

+
Nach USA-Tour und Tonstudio: "7 Mazes" feiern neue Single mit den Fans
  • schließen

Burghausen/Töging – Nicht mehr lange, dann erscheint das zweite Album von „7 Mazes“, einer Alternative Metal-Band aus der Salzachstadt. Das will natürlich gefeiert werden. Dazu haben sich die Bandmitglieder etwas Besonderes einfallen lassen.

Ein zweites Album und eine Amerika-Tour. Davon hatten die Mitglieder der Burghauser Alternative Metal-Band „7 Mazes“ Ende 2017 noch geträumt. Da das aber finanziell nicht ganz einfach war, haben sie es über Crowdfunding versucht. Ergebnis: auch schwierig. Schließlich haben sie es aber doch geschafft und waren auf Tour in Amerika und das neue Album ist fertig. Zwei Singles daraus sind schon veröffentlicht. Eine dritte soll folgen bis zum finalen Relase des Albums "Revelations".

Videodreh mit den Fans

Lesen Sie auch: "7 Mazes": Alternative Metal aus Burghausen erobert Amerika.

Das will natürlich gefeiert werden. Dazu haben sich die vier Musiker etwas Besonderes einfallen lassen: Ein Video soll es sein und die Fans sollen darin vorkommen. Es geht um den Song der dritten Single: „Stay Together“. Zur konkreten Story für das Video, lassen „7 Mazes“ noch nicht viel raus. Klar: Es soll etwas Besonderes werden. „Wie der Titel bereits verrät, ruft der Song dazu auf, zusammen zu stehen. Er zeigt in unterschiedlicher Weise gesellschaftliche Missstände auf und schlägt als Lösung ´Zusammenhalt´ vor.

Fotos von "7 Mazes":

"7 Mazes": Alternative Metal aus Burghausen erobert Amerika

"A World Beyond"

Ein Drehtag, zwei Locations

Es werde an zwei Locations gedreht, so Max Roxton von „7 Mazes“, in den Grüben in Burghausen und im Silo in Töging. Termin ist Samstag, 16. März (bei schlechter Witterung Sonntag, 17. März).

  • In den Grüben in Burghausen (Treffpunkt am Bichl): „Wir werden die Altstadt entlang gehen die Verse unseres Songs singen, während aus allen Ecken und Seitengassen der Grüben Leute zu uns stoßen und im Chor mit uns singen.“ 50 – 60 Leute werden laut Max dafür gebraucht. Um 14.30 Uhr geht es los. „Bitte eine Stunde vorher da sein“, heißt es in der Veranstaltungsbeschreibung auf Facebook.
  • Im Silo in Töging (Malerwerkstatt): „Wir werden eine Konzertsituation darstellen, bei welcher die gesamte Menge den Chor-Part im Intro und am Ende des Songs übernimmt und unsere Musik vor der Bühne leidenschaftlich feiert." Hierfür sind ungefähr 200 bis maximal 250 Leute nötig. Um 18 Uhr geht es dort los und soll bis maximal 21 Uhr im Kasten sein.

Natürlich werde es spannend zu sehen, wie viele kommen. Aber er sei überzeugt davon, dass der Videodreh zu „Stay Together“ ein toller Tag für alle sein wird, so Max Roxton. Für eine bessere Planung sei es von Vorteil für alle, sich einzutragen und/oder bei der Band zu melden. „So erfahren alle auch schnell von Änderungen.

innsalzach24.de wird die Dreharbeiten mit der Kamera begleiten.

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser