Zwischen Burghausen und Marktl

Wie versprochen: B20 wird wieder freigegeben!

+
  • schließen

Burghausen/Marktl – Fünf lange Monate ging von Unterer Sulzbogen bis Marktl nichts auf der B20. Der dreistreifige Ausbau hatte eine Vollsperrung nötig gemacht. Am Freitag heißt es wieder freie Fahrt.

Update am Freitag um 16.00 Uhr

Hier sind die Eckdaten zum Projekt "Dreistreifiger Ausbau der Bundesstraße 20 zwischen Marktl am Inn und Burghausen":

  • Der Startschuss für die Bauarbeiten fiel am 18. April 2917. Zuvor standen die Unterführungs- und Brückenbauarbeiten an.
  • Mit dem Start der Arbeiten zum dreistreifigen Ausbau wurde die B20 komplett gesperrt.
  • Das Konzept der Planer sieht vor allem eines vor: Dieser Unfallschwerpunkt soll entschärft werden.

Am frühen Freitagnachmittag war es also soweit: Nach Bauabnahme, konnte die rund 10 Millionen Euro teure Strecke nach fünf langen Monaten für den Verkehr freigegeben werden. Natürlich gab es dazu eine Feierstunde und diese passend am Brückenbauwerk auf der Höhe von Schützing.

Pressekonferenz vor Ort

Die geladenen Ehrengäste waren alle versammelt. Zu vorderst natürlich die jeweils Ersten Bürgermeister der Anrainer-Kommunen, also Burghausen, Marktl aber auch und in besonderer Weise Haiming. Auch dabei der frisch im Amt als Bundestagsabgeordneter der CSU bestätigte Stephan Mayer. 

Es geht laut Planer vordringlich um die Entschärfung eines Unfallschwerpunktes. Nicht nur sicherer sondern auch schneller soll der Zubringer zur A94 werden ... auch ein Punkt bei den Überlegungen, denn hinter einem langsamen LKW beispielsweise von der Arbeit in einem der Chemiebetriebe in Burghausen nach Hause fahren zu müssen ist alles aber kein Spaß. Auch deshalb gab es offenbar das klare GO für den dreistreifigen Ausbau auf einer Länge von rund 4,5 Kilometern Länge

Update am Freitag um 15.00 Uhr:

Die wichtigste Meldung von der Feierstunde auf der Höhe von Schützing am Freitagmittag: In diesen Minuten wird die B20 für den Verkehr freigegeben! Ein ausführlicher Bericht folgt in Kürze! Allzeit Gute Fahrt!

Am Freitagnachmittag: B20 wird wieder freigegeben!

Auf die Minute genau konnten die Verantwortlichen es nicht festlegen. Fest steht aber, dass gegen halb vier Uhr nachmittags der Verkehr wieder rauschen soll. Die entsprechenden Sperren müssen erst noch beseitigt werden.

Vorbericht:

Freitag: Wohl für die meisten geht es ins wohlverdiente Wochenende und besonders schön ist dieser Freitag für alle, die den Brückentag nehmen konnten und damit vier freie Tage haben. Es gibt aber noch einen weiteren Grund, warum gerade dieser Freitag gerade in der Inn-Salzach-Region so besonders ist: Ab Nachmittag heißt es wieder freie Fahrt auf der B20 zwischen Burghausen und Marktl.

+++ Erste Eindrücke vom dreistreifigen Ausbau +++

Fünf Monate lang haben gerade diejenigen, die öfter zwischen beiden Orten fahren müssen, gewartet. Dieses Warten hat in wenigen Stunden sein Ende. Wer es nicht mehr erwarten kann: innsalzach24.de durfte vorher schon eine Runde drehen.

Patrick Scharf/skyfly-pix.de war im Auftrag des Straßenbauamts Traunstein mit seiner Drohne unterwegs. Hier sind erste Bilder der B20 zwischen Burghausen und Marktl von oben:

B20 wird wieder freigegeben: Erste Fotos von oben

Ausführliche Infos zu den Details rund um den dreistreifigen Ausbau gibt es am Freitagnachmittag.

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser