Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am Sonntagmorgen bei Burghausen

30-Jähriger stürzt auf der B20 mit Feuerwehr-Oldtimer um

+

Burghausen - Am frühen Sonntagmorgen ereignete sich auf der B20 bei Burghausen ein Verkehrsunfall. Ein 30-Jähriger Burghausener krachte mit dem historischen Feuerwehrfahrzeug gegen die Leitplanke und landete am Ende auf der Fahrerseite.

Update, 9.50 Uhr, Pressemeldung der Polizei

Am frühen Sonntagmorgen gegen 4.40 Uhr befuhr ein 30-jähriger Burghauser die B20 zwischen Burghausen und Marktl mit einem historischen Feuerwehr-Mannschaftswagen. Am Kraken kam er aus zunächst unbekannter Ursache auf die Leitplanke, wodurch das Fahrzeug auf der Fahrbahn umstürzte

Der Fahrer flüchtete zunächst, was eine großangelegte Suche mit der „richtigen“ Feuerwehr Burghausen notwendig machte, da nicht auszuschließen war, dass der Unfallfahrer irgendwo zusammengebrochen war. Da die Suche zunächst ergebnislos verlief, wurde das Unfallfahrzeug zur Spurensicherung sichergestellt. 

Unfall auf der B20 mit Feuerwehr-Oldtimer

 © TimeBreak21
 © TimeBreak21
 © TimeBreak21
 © TimeBreak21
 © TimeBreak21
 © TimeBreak21
 © TimeBreak21
 © TimeBreak21
 © TimeBreak21
 © TimeBreak21
 © TimeBreak21
 © TimeBreak21

Gegen 7.20 Uhr meldete sich der Unfallfahrer, ein 30-jähriger aus Burghausen, bei der Polizei. Nun wurde auch klar, warum es zum Unfall kam - der Fahrer war erheblich alkoholisiert. Bei ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Am historischen Feuerwehrfahrzeug entstand Totalschaden.

Erstmeldung 

Zu einem Verkehrsunfall ist es in der Nacht auf Sonntag gegen 5 Uhr früh auf der B20 bei Burghausen gekommen.

Ersten Erkenntnissen zufolge ist der Fahrer eines Mercedes Feuerwehr-Oldtimer Kombi von Burghausen in Fahrtrichtung Marktl unterwegs gewesen. Am Beginn der Burghauser Krake fuhr er zunächst gegen ein Verkehrsschild, anschließend auf eine Leitplanke, sodass das Fahrzeug auf die Fahrerseite stürzte und noch einige Meter weiter schlitterte, ehe es am Overfly der Krake zum liegen kam. 

Das Unfallfahrzeug befindet sich in Privatbesitz. Es ist kein Feuerwehrfahrzeug aus dem aktiven Dienstag einer Wehr gewesen. Der Fahrer konnte am Unfallort nicht angetroffen werden. Der Umkreis um den Unfallort wurde abgesucht, blieb jedoch ohne Feststellung.

TimeBreak21/Pressemeldung Polizeiinspektion Burghausen

Kommentare