Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hoher Schaden an Burghauser Geschäftsgebäude

Mit über zwei Promille: Betrunkener (61) rauscht mit Auto in Glasfassade

Statt sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, fuhr ein 61-jähriger Autofahrer nachdem er in Burghausen einen Unfall verursachte einfach nach Hause. Dank Zeugenhinweisen hatte die Polizei leichtes Spiel und konnte schnell eine Erklärung für das Verhalten finden:

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Burghausen – Bereits am 16. Dezember fuhr ein 61-jähriger Bürger aus dem Landkreis Altötting mit seinem Mercedes auf den Parkplatz eines Supermarkts in der Burgkirchener Straße in Burghausen. Zeugen konnten beobachten, wie der Autofahrer beim Rangieren gegen die Glasfassade des Geschäfts fuhr. Nachdem der Fahrer von Passanten zur Rede gestellt wurde, entfernte er sich von der Unfallstelle.

Aufgrund der Zeugenaussagen konnte der zunächst flüchtige Mann zu Hause angetroffen werden. Den Grund für den missglückten Rangierversuch konnten die Polizeibeamten der Inspektion Burghausen schnell feststellen: Der Fahrer hatte eine Alkoholwert von deutlich über zwei Promille!

Neben der Fahrt unter Alkoholeinfluss muss sich der Mercedes-Fahrer auch wegen einer sogenannten „Unfallflucht“ verantworten. Sein Führerschein wurde noch an Ort und Stelle beschlagnahmt. Der Schaden am Gebäude des Supermarktes wird auf etwa 5000 Euro geschätzt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © Wolfram Kastl/dpa

Kommentare