Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bach, Beethoven, Schubert und Bartók

Kammermusik vom Feinsten: Ukrainische Geigerin und ungarischer Pianist spielen in Burghausen

Geigerin Diana Tishchenko
+
Die Geigerin Diana Tishchenko stammt aus der Ukraine.

Burghausen - Am 11. November spielen Geigerin Diana Tishchenko und Pianist Zoltán Fejérvári in der Aula des Kurf.- Maximilians-Gymnasiums Burghausen.

Die Meldung im Wortlaut

Das 2. Meisterkonzert der Saison am Freitag, den 11. November in der Aula des Kurf.- Maximilians-Gymnasiums Burghausen ist der Kammermusik in fast schon solistischer Manier gewidmet. Dazu hat das Kulturbüro Burghausen 2 junge Musiker eingeladen, die auf der  Karriereleiter gerade steil nach oben gehen. Die Geigerin Diana Tishchenko wurde in der Ukraine geboren und gilt als eine der aufregendsten Nachwuchskünstlerinnen der letzten Jahre. Zuhörer sind ausnahmslos von ihrer Energie und ihrer Ausstrahlung begeistert. Mit 18 wurde sie Mitglied des Wiener Gustav-Mahler-Jugendorchesters und dann die jüngste  Konzertmeisterin in der Geschichte dieser Talentschmiede. Sie arbeitete dort mit Dirigenten  wie Sir Colin Davis oder Franz Welser-Möst zusammen. 2018 gewann sie beim berühmten  internationalen Long-Thibaud-Crespin-Wettbewerb in Paris den „Grand Prix Jacques Thibaud“  Im Rahmen der „Rising-Stars“-Serie der European Concert Hall Organisation tritt sie in der  Saison 2022/23 in 20 großen Konzertsälen Europas auf, darunter die Elbphilharmonie  Hamburg, das Wiener Konzerthaus, die Philharmonie in Paris und das Concertgebouw  Amsterdam. Diana Tishchenko spielt eine Violine von Carlo Bergonzi.

Fejérvári Zoltán kommt aus Ungarn nach Burghausen.

Der ungarische Pianist Zoltán Fejérvári studierte an der Franz-Liszt-Akademie in seiner  Heimatstadt Budapest und bei Dmitri Bashkirov in Madrid. Darüber hinaus besuchte er Meisterkurse von Ferenc Rados, György Kurtág und Sir András Schiff. Er war Preisträger der  «James Mottram International Piano Competition» und des «Concurso internacional de Piano  Ricardo Viñes». Sir András Schiff wählte ihn für sein Projekt «Building Bridges» aus, das  hochbegabte junge Pianisten vorstellt. Seit 2014 lehrt er an der Budapester Liszt-Akademie. Die beiden haben ein Programm zusammengestellt, das Kammermusikfans begeistern wird:  die Sonate für Violine und Klavier op 12/3 von L.v.Beethoven, Béla Bartóks Rhapsodie für  Violine und Klavier Nr. 2, die Fantasie für Violine und Klavier D934 von Franz Schubert, und  ein Paradestück für Violine solo, die Chaconne aus Johann Seb. Bachs Partita Nr. 2. 

Karten zu diesem Konzert des Kulturbüro Burghausen gibt es im Bürgerhaus Burghausen (Tel.  08677 97400) und der Burghauser Touristik (Tel.08677 887140) sowie online unter burghausen.reservix.de. Beginn ist 20 Uhr. 

Die Stadt Burghausen setzt einen Kulturbus ein. Bitte melden Sie sich veranstaltungsbezogen vorher an unter: kulturbuero@burghausen.de oder geben Sie Ihren Wunsch beim Kartenkauf  an der Vorverkaufsstelle an. Den Fahrplan und die Abfahrtszeiten finden Sie unter: https://www.burghausen.de/kulturbuero. Die Rückfahrt findet mit denselben Haltestellen ca  20 Minuten nach Ende der Veranstaltung statt. Dieser Service ist kostenlos.

Pressemitteilung Kulturbüro der Stadt Burghausen

Kommentare