Unfall am Sonntagnachmittag

Auf Steinpoller am Burghauser Stadtplatz gefahren: Öl bis "Barbarino-Bergerl" verteilt

+
Eine Stunde lang mussten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Öl binden und Reinigungsarbeiten durchführen. 

Burghausen - Fatale Folgen hatte ein missglücktes Parkmanöver am Sonntagnachmittag, 15. März, am Stadtplatz

Die Meldung im Wortlaut:


Ein Autofahrer wollte sein Fahrzeug neben der Fahrbahn abstellen und übersah dabei offensichtlich einen steinernen Begrenzungspoller. Beim Kontakt mit diesem hatte die Ölwanne des Fahrzeuges das Nachsehen und wurde beschädigt, sodass diese "leckschlug" und Motoröl auf die Fahrbahn austrat. 

Zur Absicherung der Unfallstelle und Reinigung der Fahrbahn wurde die Freiwillige Feuerwehr Burghausen alarmiert, welche wenig später die Einsatzstelle erreichte. Bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte hatten zahlreiche Fahrzeuge das Motoröl von Höhe des Stadtplatzes bis zum Barbarino-Bergerl auseinander getragen, weshalb eine Reinigung der Fahrbahn über mehrere hundert Meter nötig war. 


Da das verunfallte Fahrzeug nicht mehr fahrbereit war, wurde dieses abgeschleppt. Nach etwa einer Stunde konnte die Einsatzstelle der Polizei übergeben werden. Die Freiwillige Feuerwehr Burghausen war mit drei Fahrzeugen und 22 Einsatzkräften im Einsatz.

Pressemeldung Feuerwehr Burghausen

Kommentare