Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kunstförderung ist wichtiger Bestandteil der Stadt

Burghausen: Stadtgalerie überzeugt mit Kunst „ohne Gedanken an Profit“

In der Rathausgalerie können Künstler mit einem Bezug zu Burghausen ihre Bilder ausstellen
+
In der Rathausgalerie können Künstler mit einem Bezug zu Burghausen ihre Bilder ausstellen

In der Rathausgalerie sind nur noch wenige Ausstellungstermine für 2023 frei. Die Stadt Burghausen freut sich über neue Bewerbungen, da sie Kunstförderung als einen wichtigen Bestandteil sieht.

Meldung im Wortlaut:

Burghausen - Das Rathaus am Burghauser Stadtplatz ist mehr als nur ein Verwaltungsgebäude. Seit 1991 befindet sich im zweiten Stock eine Gemälde-Galerie. In der Rathausgalerie können Künstlerinnen und Künstler mit einem Bezug zu Burghausen ihre Werke für jeweils einen Monat ausstellen.

Bekannte Künstler, die schon in der Rathaus-Galerie ausgestellt haben sind zum Beispiel Alto Hien, Knox, Toni Eckert, Erni Brendtner oder Katalin Harrer

Dass sich Burghausen auch als eine Stadt der Kunst versteht, lässt sich im gesamten Stadtgebiet beobachten. An vielen Orten sind Kunstwerke installiert. „Burghausen ist die Kunst sehr wichtig. Und die Rathausgalerie ist eine wunderbare Möglichkeit, die Kunst in der Region zu fördern“, sagt Erster Bürgermeister und Kulturreferent Florian Schneider. Die Stadt selbst kaufe im Sinne der Kunstförderung auch regelmäßig Kunst an.

Katalin Harrer, Malerin und Gründerin der KünstlergruppeFarbkreis“, hat insgesamt schon sechs Mal im Rathaus ausgestellt und ist ein „treuer Fan“: „Es sind wunderbare historische Räumlichkeiten mit einer tollen Atmosphäre. Und alle sind immer sehr hilfsbereit bei der Organisation der Ausstellung.“

„Immer ein Überraschungseffekt für Besucher“

Auch Alto Hien, der zu den ersten Künstlern gehört, die in der Rathausgalerie ausgestellt haben, ist von der Rathausgalerie begeistert. Hien ist mit seiner Kunst schon bis nach China oder Japan gekommen „Das einmalige an der Rathausgalerie ist, dass Künstlern ohne Gedanken an Profit eine Bühne gegeben wird,“ sagt Hien.

„Für Besucher des Rathauses ist es immer ein kleiner Überraschungseffekt, wenn sie die ausgestellten Kunststücke sehen. Die Rathausgalerie ermöglicht es, auch Personen für die Kunst zu begeistern, die normalerweise nicht ins Museum gehen“, fügt er noch hinzu.  

Die Rathausgalerie hat zu den gewohnten Rathauszeiten Montag bis Donnerstag von 8 bis 17 Uhr und Freitag von 8 bis 12 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Für eine Ausstellung kann sich jeder Künstler oder jede Künstlerin bewerben. Einzige Voraussetzung ist, dass ein Bezug zu Burghausen besteht. Die Räume eignen sich nicht für das Aufstellen von Skulpturen.

Bewerben können sich interessierte Künstlerinnen und Künstler unter buergermeisterbuero@burghausen.de. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Stadt Burghausen unter www.burghausen.de. 

Pressemitteilung Stadt Burghausen

Kommentare