Über 2.500 Tickets bislang verkauft

Autokino in Burghausen ein voller Erfolg

Burghausen - Die Stadt stellt dem ortsansässigen Verein „Lightning Bird“ als Veranstalter des Autokinos „Nachtflimmern“ die Multifunktionsfläche am Waldpark gratis zur Verfügung und freut sich, über den „reibungslosen Ablauf“, so das Zwischenfazit des Ersten Bürgermeisters Florian Schneider.

Bürgermeister Schneider habe sich schon zum Start am 4. Juni 2020 ein Bild über die Organisation und den Ablauf gemacht: „Sehr gut organisiert und ein schöner Mehrwert in unserer Stadt in dieser sonst so veranstaltungsarmen Zeit. Der Vorschlag kam genau zum richtigen Zeitpunkt“, so Bürgermeister Schneider. Der Erfolg des Autokinos gibt dem Stadtoberhaupt recht: mehr als 2.500 Tickets wurden bislang verkauft. Die Gäste stammen überwiegend aus dem Landkreis Altötting, aber auch von weiter her kamen die Kinofreunde wie etwa aus Dachau, Fürstenfeldbruck, Deggendorf oder Berchtesgaden. Die Stadt hat einer Erhöhung von 120 auf 170 Autos zugestimmt.


Das Stadtoberhaupt begrüßt zudem, dass auch lokale Filme und Darsteller zum Zug kommen und nicht nur Hollywood Blockbuster gezeigt werden. So wurde am Donnerstag, 18. Juni 2020, u.a. der Kurzfilm „BLEI“ mit Daniel Christensen und vor dem Film „Arthur & Claire“ mit Josef Hader gezeigt. Schauspieler Daniel Christensen hat bei der Schauspielakademie Athanor, als diese noch auf der Burghauser Burg angesiedelt war, seine Ausbildung erhalten. Außerdem werden der Kurzfilm „Different Bayern“ vom Tittmoninger Matthias Koßmehl am Freitag, 19. Juni 2020, vor Winterkartoffelknödel gezeigt. Die lokalen Filmabende nutzte Bürgermeister Schneider dazu, seinen österreichischen Amtskollegen ins Burghauser Nachtflimmern einzuladen. „Jetzt, da die Grenzen wieder geöffnet sind, freuen wir uns mit allem Abstand wieder auf einen intensiveren Austausch mit den Nachbarn“, so Schneider. Bürgermeister Reschenhofer kam mit seiner Frau gerne zum „grenzübergreifenden Autokinoabend“.

Der Verein „Lightning Bird“ betreibt das Autokino ehrenamtlich. Das Programm wurde mit den grenzüberschreitenden Themen / Filmen auch eigens auf Burghausen abgestimmt. „Wir danken der Stadt Burghausen sehr für diese Möglichkeit und die unkomplizierte und sehr gute Zusammenarbeit“, erklärt Barbara Weis vom Verein. Mehr als 500 Arbeitsstunden haben die Vereinsmitglieder zusammen mit Christian Fuchs vom Café am Bichl, der Agentur Weder & Noch, mit den Veranstaltungstechnikern von „Creating Concepts Events Technology“ und der Burghauser Jugendpflege geleistet. Das weitere Programm für das Autokino in Burghausen finden Sie unter www.nachtflimmern.art


Wie es mit Autokinos in der Region gelaufen ist, hat innsalzach24.de dann Ende Juli noch einmal nachgefragt. 

Auch die örtlichen Kinos dürfen wieder öffnen. Das Programm des kommunalen Ankersaals, der ebenfalls wieder öffnen darf finden Sie unter www.ankersaal.de. Der Ankersaal öffnet wieder ab 2. Juli 2020. Das Kino Quadroscope wird auch wieder öffnen. Wann steht noch nicht genau fest.

Pressemitteilung Stadt Burghausen

Rubriklistenbild: © Stadt Burghausen / Lightning Bird

Kommentare