Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Stadt Burghausen

Homeschooling wird für viele Grund- und Mittelschüler zur Bildungsfalle: Nachhilfelehrer gesucht

Stadt Burghausen sucht Nachhilfelehrer
+
Christine Auberger, Magnus Stummvoll (links) und Hannes Schwankner setzen sich für das Projekt in Kooperationen mit Schulen und Vereinen ein.

Burghausen - Die Stadt Burghausen hat ein Konzept zur Vermittlung von Nachhilfe erarbeitet. Das Projekt soll die Chancengerechtigkeit unterstützen. Da der Bedarf hoch ist, sucht die Stadt nun nach weiteren ehrenamtlichen Nachhilfelehrern.

Die Meldung im Wortlaut

Die Stadt Burghausen reagiert auf die zunehmende Problematik, der sich Familien mit v.a. Grundschulkindern aktuell gegenübersehen. Durch das coronabedingte Homeschooling wurden manche Kinder schulisch abgehängt. Im Regelbetrieb können nun einige Kinder dem Unterricht nicht mehr folgen. Gründe sind zum Beispiel, dass Eltern zeitlich oder sprachlich nicht beim Heimunterricht oder den Hausaufgaben helfen können.

Jugendbeauftragter und Lehrer Magnus Stummvoll, Jugendpfleger Hannes Schwankner sowie Christine Auberger vom Haus der Familie haben gemeinsam mit Drittem Bürgermeister und Lehrer Stefan Angstl, Schulreferent Norbert Englisch, Sozialreferentin Sabine Bachmeier und Bürgerinsel in enger Abstimmung mit den Burghauser Grund- und Mittelschulen ein Konzept zur Vermittlung von Nachhilfe erarbeitet. Angestoßen hat das Projekt zur Unterstützung der Chancengerechtigkeit Barbara Reineke vom Asylhelferkreis, die bereits mit engagierten Studenten des Campus Burghausen einige Burghauser Schüler beim Lernen unterstützt.

Zwar gibt es auch einen Austausch mit den hiesigen Nachhilfeinstituten, aber dies wird wohl nicht ausreichen. Aus diesem Grund sucht die Stadt Burghausen Nachhilfelehrer für Grund- und Mittelschüler. Erwünscht wird von den Tutoren ein Engagement von ein bis zwei Nachhilfestunden pro Woche in einem, maximal zwei Fächern. Alle engagierten Schüler, Studenten, Erwachsenen und Senioren, die sich für das Projekt interessieren, sind bei den Informationsveranstaltungen im Juli zum Kennen lernen willkommen.

Für die Nachhilfe werden Räume entweder in der Schule oder in städtischen Einrichtungen zur Verfügung gestellt, so dass die Nachhilfe nicht im privaten Umfeld passieren wird. Die Ehrenamtlichen werden von der Jugendarbeit der Stadt Burghausen in ihrer Aufgabe pädagogisch begleitet. Ein Treffen für alle Interessierten findet am 13. und 27. Juli jeweils um 18 Uhr im Bürgerhaus statt. Eine Anmeldung ist erforderlich unter: www.burghausen.de/nachhilfe

Pressemitteilung der Stadt Burghausen

Kommentare