Hier entstehen bald die neuen Schallschutzwände

Symbolischer Spatenstich für das Pilotprojekt "Niedrige Schallschutzwände"
1 von 9
In Burghausen werden auf einer Länge von 700 Metern entlang des Bahngleises niedrige Lärmschutzwände errichtet.
Symbolischer Spatenstich für das Pilotprojekt "Niedrige Schallschutzwände"
2 von 9
In Burghausen werden auf einer Länge von 700 Metern entlang des Bahngleises niedrige Lärmschutzwände errichtet.
Symbolischer Spatenstich für das Pilotprojekt "Niedrige Schallschutzwände"
3 von 9
In Burghausen werden auf einer Länge von 700 Metern entlang des Bahngleises niedrige Lärmschutzwände errichtet.
Symbolischer Spatenstich für das Pilotprojekt "Niedrige Schallschutzwände"
4 von 9
Burghausens Bürgermeister Hans Steindl (links) im Gespräch mit Denis Kollai (rechts) und Christian Kubasch von der Südostbayernbahn.
Symbolischer Spatenstich für das Pilotprojekt "Niedrige Schallschutzwände"
5 von 9
Bürgermeister Hans Steindl.
Symbolischer Spatenstich für das Pilotprojekt "Niedrige Schallschutzwände"
6 von 9
Denis Kollai (rechts) und Christian Kubasch von der Südostbayernbahn.
Symbolischer Spatenstich für das Pilotprojekt "Niedrige Schallschutzwände"
7 von 9
Von links: Martin Ludwig, Projektleiter DB Bahnbau, Denis Kollai, Investitionsleiter Südostbayernbahn, Steffen Strobel, Projektleiter Südostbayernbahn, Max Hennersperger von der Stadt Burghausen, Bürgermeister Hans Steindl und Christian Kubasch, Leiter Infrastruktur bei der Südostbayernbahn.
Symbolischer Spatenstich für das Pilotprojekt "Niedrige Schallschutzwände"
8 von 9
Von links: Max Hennersperger von der Stadt Burghausen, Bürgermeister Hans Steindl und Christian Kubasch, Leiter Infrastruktur bei der Südostbayernbahn.

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare