Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mit Hubschrauber in Klinik geflogen

Arbeitsunfall im Burghauser Wacker-Werk: Mitarbeiter von Partnerfirma schwer verletzt

Bei einem Arbeitsunfall am Standort Burghausen der Wacker Chemie AG ist am Montag (9. Januar) ein Partnerfirmen-Mitarbeiter schwer verletzt worden.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Burghausen – Der Mann war am späten Vormittag mit Arbeiten im Inneren eines Produktionsbetriebes im Westwerk beschäftigt. Kollegen fanden ihn später neben einer umgestürzten Leiter am Boden liegend vor. Der genaue Hergang ist bislang unklar, entsprechende Ermittlungen laufen.

Einsatzkräfte der Werkfeuerwehr und des Wacker-Gesundheitsdienstes versorgten den Mann bis zum Eintreffen des Notarztes und des externen Rettungsdienstes. Aufgrund der Schwere seiner Verletzungen wurde er nach der Erstversorgung per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Pressemitteilung Wacker Chemie AG

Rubriklistenbild: © Lisa Ducret / dpa

Kommentare