Mammutinvestition in Burghausen

Bau des Salzachforums soll starten: Keine Garantie auf Erfolg

  • schließen

Burghausen – Endlich soll es losgehen und Burghausen in absehbarer Zeit sein lang ersehntes Salzachforum bekommen. Schon am Montag soll es soweit sein und die ersten Bauzäune aufgestellt werden. Den Erfolg könne er nicht garantieren, so der Erste Bürgermeister Hans Steindl (SPD).

70 Millionen Euro stehen im Raum für das Projekt Salzachzentrum in Burghausens Neustadt. Garantie auf Erfolg gebe es nicht, so Hans Steindl (SPD), Erster Bürgermeister. Es sei eine Chance für die Stadt. Das Salzachzentrum sei das größte Bauprojekt, das jemals in Burghausen verwirklicht wurde.

„In fünf Jahren ist der Zug abgefahren“

Davor hatte Hans Steindl im April 2018 zum Thema Stadtentwicklung im Rahmen des ISEK Vorgangs noch gewarnt: Burghausen dürfe sich dem Zeitenwandel nicht verschließen, nicht den Anschluss verlieren, müsse sich seine Magnetwirkung erhalten. Die beginne mit dem Eingangsbereich, also in der Neustadt mit dem Salzachforum.

Besucher sollen hier nicht nur einkaufen sondern vom Salzachzentrum aus die vielfältigen Angebote der Stadt leicht erreichen und genießen können. Ob Einkaufsstadt, Kunst- und Kulturmetropole und nicht zu vergessen die längste Burg der Welt: Es gehe bei der Städteplanung darum, Historisches zu bewahren und gleichzeitig den Weg frei zu machen für einen andauernden dynamischen Prozess, die Stadt zeitgemäß in die Zukunft zu führen.

Bevor der Zug abgefahren ist

Anfang Februar hieß es, dass dem Bau des Salzachforums nichts mehr im Wege stehen würde: Noch für Februar würde der Erste Bürgermeister der Stadt Burghausen damit rechnen, dass der Investor den entsprechenden Realisierungsbeschluss fällt. Der Plan: Die Stadt realisiert die Tiefgaragen, der Rest ist eine Investition von HBB. Bereits im März könne es losgehen mit den Bauarbeiten.

Viele Projekte in den Schubladen

Welches Projekt, wann und wie und mit welcher Finanzierung? Auf der jüngsten Sitzung des Burghauser Stadtrates lässt Hans Seindl zum Projekt Salzachforum wissen, dass die Stadt immer daran festgehalten und um Geduld gebeten habe. Dieses Projekt hänge maßgeblich von den wirtschaftenden Akteuren ab. Die hohen Erwartungen der Bürgerinnen und Bürger seien der Stadt bewusst. Eben mal so ein Salzachforum hinzustellen, sei das andere. Für das Salzachforum müsse noch ein Center-Management-Vertrag geschlossen werden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT