Führungswechsel bei der Polizeiinspektion Burghausen

Josef-Ludwig Bernhart ist neuer Dienststellenleiter

+
v. l. Polizeioberkommissar Thomas Schelshorn, Polizeipräsident Robert Kopp und Erster Polizeihauptkommissar Josef-Ludwig Bernhart.

Burghausen - Die Polizeiinspektion Burghausen bekam zum 1. März diesen Jahres einen neuen Dienststellenleiter.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Polizeioberkommissar Thomas Schelshorn, welcher mit der Wahrnehmung der Aufgaben als Inspektionsleiter im Rahmen seiner Führungsbewährung für den Aufstieg in die vierte Qualifikationsebene betraut war, wurde durch Polizeipräsident Robert Kopp verabschiedet. Gleichzeitig führte der Polizeipräsident seinen Nachfolger, Ersten Polizeihauptkommissar Josef-Ludwig Bernhart, in sein neues Amt als Leiter der Polizeiinspektion Burghausen ein.

Zum Wechsel des Dienststellenleiters am 03. März 2020 in den Räumlichkeiten der Polizeiinspektion Burghausen, waren auch der stellvertretende Leiter der Abteilung Polizeiverwaltung Hermann Steinberger, der Personalratsvorsitzende Wolfgang Ligotzky sowie Beschäftigte aus den verschiedenen Funktionsbereichen der Dienststelle eingeladen.


Polizeipräsident Robert Kopp bedankte sich bei Polizeioberkommissar Thomas Schelshorn, der die letzten zwölf Monate die Dienststelle erfolgreich geleitet hat. Der Polizeioberkommissar nimmt am Förderverfahren für künftige Führungskräfte in der vierten Qualifikations- ebene teil und war im Rahmen dessen mit der Dienststellenleitung betraut worden. Der Polizeipräsident bedankte sich bei dem 40-Jährigen für seine Leistungen und wünschte ihm für seinen weiteren privaten wie beruflichen Lebensweg, der ihn zunächst zur Polizeiinspektion Rosenheim führen wird, alles Gute.

Sein Nachfolger ist der 44-jährige Erste Polizeihauptkommissar Josef- Ludwig Bernhart. Der verheiratete und zweifache Familienvater wohnt im Landkreis Altötting und wurde am 1. März 2020 zum neuen Leiter der PI Burghausen bestellt. Er begann seine Laufbahn im Jahr 1995 als Direkteinsteiger in die 3. Qualifikationsebene, ehemals gehobener Dienst, und dem dazu erforderlichen Studium an der Beamtenfachhochschule in

Fürstenfeldbruck. Dem erfolgreichen Abschluss folgten ab 1998 praktische Erfahrungen als Dienstgruppenleiter bei der Polizeiinspektion 13 in München, bevor er ab 2001 die Stabsarbeit im Rahmen einer Abordnung in die Polizeiabteilung des Bayer. Staatsministerium des Innern für Sport und Integration kennenlernen durfte.

Im Jahr 2005 kehrte der Beamte zum Polizeipräsidium München als Sachbearbeiter zur dortigen Kriminalpolizei zurück. Im Dezember 2010 erfolgte Bernharts Versetzung zum Polizeipräsidium Oberbayern Süd, wo er verschiedene Funktionen bei der Kriminalpolizei Rosenheim, in der Pressestelle des Präsidiums und bei der Polizeiinspektion Mühldorf wahrnahm.

Im Jahr 2013 wurde Bernhart die stellvertretende Leitung der Polizeiinspektion Trostberg übertragen. Während dieser Führungsfunktion erfolgte anlässlich des G7-Gipfels im Schloss Elmau, eine Abordnung zum Vorbereitungs- und Einsatzsstab des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, sowie eine zweimonatige Abordnung als Dienststellenleiter bei der Polizeiinspektion Mühldorf.

Polizeipräsident Robert Kopp: „Erster Polizeihauptkommissar Josef- Ludwig Bernhart hat seine Führungsqualitäten in der Vergangenheit mehrfach erfolgreich unter Beweis gestellt. Mit ihm haben wir einen sehr einsatzerfahrenen Polizeibeamten mit großer Verwendungsbreite als Dienststellenleiter für die Polizeiinspektion Burghausen gewonnen!“

Der Polizeipräsident wünschte Herrn Ersten Polizeihauptkommissar Josef- Ludwig Bernhart für seine Zukunft als Leiter der Burghausener Polizeiinspektion alles Gute und viel Erfolg.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Kommentare