Auch rücksichtslose Überholmanöver bei Burghausen

Weit über 150 km/h: Polizei beendet illegales Autorennen an der "Krake"

Burghausen - Auf der Staatsstraße zwischen Burghausen und Mehring kam es am späten Donnerstagabend, 9. Juli, gegen 22 Uhr zu einem illegalen Autorennen. Dabei ging es nicht nur viel zu schnell, sondern auch völlig rücksichtslos zur Sache:

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Ein 22-Jähriger aus Mehring befuhr mit seinem VW Golf den Kreisel in der "Krake". Hierbei fuhr ihm ein anderes Fahrzeug, ein BMW, gelenkt von einem 33-jährigen Burghauser, sehr dicht auf. Der 22-Jährige fuhr an der Ausfahrt Mehring aus dem Kreisel aus und beschleunigte massiv. Er überholte innerhalb kürzester Zeit drei Fahrzeuge, der 33-Jährige folgte ihm in derselben rücksichtslosen und grob verkehrswidrigen Weise. Beide Fahrer erreichten Geschwindigkeiten von weit jenseits der 150 km/h auf der Staatsstraße.

Bei ihrem waghalsigen Manöver wurden beide jedoch von einer Zivilstreife der Burghauser Polizei beobachtet und konnten im Anschluss angehalten und kontrolliert werden. Gegen beide wird nun ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung im Straßenverkehr und einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen eingeleitet. Die Staatsanwaltschaft Traunstein prüft derzeit die Einziehung der Fahrzeuge und beider Führerscheine.Die Polizeiinspektion Burghausen bittet die drei Fahrzeugführer, die überholt wurden, sich unter der Telefonnummer 08677/9691-0 zu melden.

Pressemeldung Polizei Burghausen

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare