Unfall bei Burghausen 

Betrunkener Burghauser landet mehrmals im Acker 

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Burghausen - Auf der St2108 hat sich in der Nacht auf Sonntag ein Verkehrsunfall ereignet. Der betrunkene Autofahrer kam von der Straße ab und landete mehrmals im Acker. 

UPDATE, Sonntag 10.10 Uhr: Pressemeldung der Polizei 

Am Sonntag war gegen 1.30 Uhr ein 40-jähriger Burghauser mit seinem Peugeot auf der St2108 von Mehring kommend Richtung Burghausen unterwegs. Kurz vor dem Kreisverkehr an der Krake kam er alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr einige Meter durch den Acker ehe er wieder in den Kreisverkehr einfuhr. 

Diesen verließ er an der ersten Ausfahrt wieder um seine Fahrt nach Burghausen fortzusetzen. Nach wenigen Metern kam er jedoch erneut nach rechts von der Fahrbahn ab, geriet wieder in den angrenzenden Acker und kam schließlich am Radweg zum Stehen. Der Autofahrer verlor dabei einige Fahrzeugteile, weshalb das Auto eines unbeteiligten Verkehrsteilnehmers beschädigt wurde. 

Unfall auf der B20 bei Burghausen 

Während der Unfallaufnahme wurde ein Alkoholtest bei dem Unfallverursacher durchgeführt. Da der hierbei gemessene Wert über 1,1 Promille lag wurde eine Blutentnahme veranlasst. Gegen den Burghauser wird nun Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr erstattet. Aufgrund der starken Verunreinigung der Straße wurden die FFW Burghausen sowie die Straßenmeisterei gerufen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Burghausen

Erstmeldung

In der Nacht auf Sonntag gegen 2 Uhr früh hat sich auf der B20 bei Burghausen ein Verkehrsunfall ereignet. Nach bisherigen Erkenntnissen war der Fahrer eines Peugeot 307 aus Richtung Mehring kommend auf der ST2108 zu schnell in den Kreisverkehr B20 eingefahren, kam von der Fahrbahn ab und landete einige Meter abseits von der B20 in einem Feld. 

Genaueres zum Unfallhergang und ob gegebenenfalls mehrere Insassen im Fahrzeug waren, konnte vor Ort nicht geklärt werden.

TimeBreak21

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser