Vorfall am Donnerstagabend

Ursache für den Ölaustritt in der Wacker Chemie AG in Burghausen geklärt

+
Hier ist die angebrachte Ölsperre am Oberwasserkanal auf dem Wacker-Werkgelände zu erkennen
  • schließen
  • Jens Zimmermann
    Jens Zimmermann
    schließen

Burghausen - In der Wacker Chemie AG kam es am Donnerstag zu einem Ölaustritt. Die Behörden wurden informiert und zwei Ölsperren wurden errichtet. 

Update, 19.55 Uhr - Wärmetauscher war undicht

Mittlerweile konnte die Ursache für den Ölaustritt in der Wacker Chemie AG identifiziert werden, wie ein Sprecher des Unternehmens auf Nachfrage von innsalzach24.de bestätigt. Die aufgetretenen Schlieren wurden durch einen undichten Wärmetaucher, der zur Kühlung eingesetzt wird, verursacht. Dieser wurde mittlerweile ausgetauscht, so der Sprecher weiter.

Update, 13.15 Uhr: Ölsperre bleibt bis Samstag, Ursache weiterhin unklar

Auf Nachfrage von innsalzach24.de berichtete Stephan Haas, Leiter Kommunikation/Information Wacker Chemie AG Burghausen, dass der Öleintrag gestern am frühen Abend abgestellt werden konnte. Seither sei  kein weiterer Eintrag mehr erfolgt. 

Die Aktiv-Ölsperren bleiben zur Vorsichtsmaßnahme dennoch bis voraussichtlich Samstag im Wasser. Wie es zu dem Öleintrag kommen konnte, ist derzeit noch nicht bekannt. Die Ursachen des Eintrags werden derzeit noch ermittelt. Aktuell werden die Möglichkeiten zu diesem Ölaustritt weiter eingegrenzt.

Erstmeldung

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Donnerstag, den 8. August, kam es gegen 17.30 Uhr im Werk Burghausen der Wacker Chemie AG zu einem Ölaustritt in den Kanal oberhalb der Alzwerke. Infolgedessen waren Ölschlieren auch im Unterwasserkanal feststell- bar.

Die zuständigen Behörden wurden unverzüglich informiert. Experten des Unternehmens und Vertreter der zuständigen Behörden bewerteten die Lage vor Ort und legten die notwendigen Maßnahmen fest.

Die Wacker-Werkfeuerwehr errichtete umgehend zwei Ölsperren im Oberwasserkanal vor dem Wasserschloss und im Unterwasserkanal vor der Mündung in die Salzach. Die Ursache wird derzeit ermittelt. Der Öleintrag konnte aktuell abgestellt werden.

Pressemitteilung Wacker Chemie AG

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT