Riesenerfolg bei der Einrad-Europameisterschaft

Nina Herzog gewinnt alle Freestyle-Titel

+
Nina Herzog beim Standgliding catch foot

Burghausen - Der SV Wacker Burghausen schickte zur Einrad-Europameisterschaft acht Teilnehmerinnen nach Sittard-Geleen nahe der deutsch-niederländischen Grenze. Der Erfolg ließ nicht auf sich warten.

Europameisterin in der Einzelkür wurde Nina Herzog. Mit ihrer Einzelkür „Pirates of the Caribbean“ wurde Nina 2016 im spanischen Donostia bereits Vizeweltmeisterin. in den Niederlanden konnte sie sich nun mit einer überragenden Performance und hohem sportlichen Trickniveau den Europameistertitel sichern. Neben dem Süddeutschen und Deutschen Meistertitel ist das nun der krönende Abschluss für diese Kür.

Mit Nina Herzog von Erfolg zu Erfolg

In der Paarkür war Nina Herzog zusammen mit Lisa Speckbacher erfolgreich. Die beiden konnten mit ihrer Kür „Native Americans“ eindeutig und mit großem Abstand zum zweitplatzierten Paar die Jury sowohl technisch als auch in der Präsentation überzeugen. Nina und Lisa sind seit 2013 ungeschlagene Europameister in der Paarkür und gelten in der Einradszene inzwischen als „Dreamteam“.

Auch als Kleingruppe konnten die Mädchen zusammen mit Eva Krichel alle anderen weit hinter sich lassen. Obwohl sie nur zu dritt gegen meist größere Gruppen antraten (Anmerkung: drei bis acht Personen gelten als Kleingruppe), schafften die drei trotz schwieriger Trickkombinationen ein Performance und Harmonie, die begeisterte. Lohn dafür war auch hier der Titel und Gold für die „Aliencrew“.

Als Königsdisziplin im Freestyle gelten die Großgruppen. Sechzehn Mädchen, darunter fünf vom SV Wacker Burghausen (Nina Herzog, Lisa Speckbacher, Eva Krichel, Pia Schreibauer, Amelie Herbst) holten sich mit der Kür „I’m Blue“ als Bayernkader des Bayerischen Radsport-Verbandes auch in der Großgruppe den Titel. In der Performance war deutlich die „Handschrift“ von Nina zu erkennen, die zum Trainerteam dieser Gruppe gehört.

Weitere Erfolge von SV Wacker-Mitgliedern

Der SV Wacker schickte auch noch eine weitere Kleingruppe ins Rennen: Julia Herbst, Amelie Herbst, Janine Herbst, Pia Schreibauer und Veronika Fersch. Die Mädchen sind alle noch relativ jung. Trotzdem gelang es den „Cowgirls“ unter den 13 Kleingruppen den 6. Platz zu erreichen. In der Performance lagen sie sogar auf dem 3. Platz, nur bei den Trick konnten sie mit den älteren Fahrerinnen noch nicht mithalten. Platz 6 auf der EM ist ein sehr großer Erfolg für diese junge Gruppe.

Im Einzel Expert der Damen gingen insgesamt 12 durchwegs sehr starke Fahrerinnen an den Start. Nina holte sich in dieser Gruppe, wie schon erwähnt, den Titel, Eva Krichel landete als „Country-Girl“ auf Platz 5. Im Einzel der Juniorinnen sicherte sich Amelie Herbst als „King Louis“ die Bronzemedaille, gefolgt von Ihrer Vereinskollegin Pia Schreibauer, die mit „Sunny“ Platz 4 erreichte. 

In der Paarkür der Altersklasse 15 schafften Pia Schreibauer und Veronika Fersch mit „Man! I feel like a woman“ den Sprung auf Platz 1 des Podests. Auch Julia Herbst gewann als Wickie in der Einzelkür der AK 10 die Goldmedaille. Janine Herbst landete mit Lassie in der AK 15 auf Platz 8.

Pressemitteilung SV Wacker Burghausen

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser