Ein "Taschenbaum" wird aufgestellt

Neue Plastikfrei-Aktion von Umweltamt und Bibliothek

+
Bibliotheksleiterin Christin Moll (v.l.), FÖJ’ler Michael Angerer und Sarah Freudlsperger vom Umweltamt präsentieren den neuen „Taschenbaum“, an dem Plastiktaschen gegen Baumwollbeutel getauscht werden können.

Burghausen - Zusammen mit der Bibliothek startet das Umweltamt in die nächste Plastikfrei-Aktion.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Dienstag, 14. und 28. Mai sowie am 18. Juni sind die beiden Freiwilligen des Umweltamtes mit dem neuen „Taschenbaum“ auf dem Markt am Stadtplatz, am Donnerstag, 13. Juni, auf dem Markt in der Neustadt. Dort können alte Plastiktüten gegen umweltfreundliche Baumwolltaschen der Burghauser Einrichtungen wie Umweltamt, Bibliothek oder Kulturbüro getauscht werden. Zudem berichten die beiden FÖJ’ler gerne über ihre 40 Tage-Plastikfasten-Aktion und geben Tipps und ihre Erfahrungen weiter. „Gerne können auch eigene, nicht verwendete Baumwolltaschen an den Taschenbaum gehängt werden, damit andere sie nützen können“, so Sarah Freudlsperger vom Umweltamt.

Christin Moll, Bibliotheksleiterin, unterstützt die Aktion mit Büchern und Zeitschriften zum Thema Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Plastiksparen. Zum einen werden einige der Exemplare zur Ansicht am Markt präsentiert. Zum zweiten wird in der Bibliothek eine extra Präsentationstafel mit den Büchern und Zeitschriften zum Thema aufgestellt. „Die Philosophie einer Bibliothek ist ja immer auch das Wiederverwenden. Ich finde es sehr informativ, wenn man nachlesen kann, mit welch einfachen, kleinen Dingen man nachhaltig Plastik sparen kann“, so Moll. 

Das Ziel der gemeinschaftlichen Aktion sei, immer wieder die Bevölkerung zum Nachdenken anzuregen und dauerhaft den eigenen Plastikkonsum einzuschränken.

Pressemeldung der Stadt Burghausen

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT