Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Information und Schnupperunterricht

Musikschule Burghausen lädt zum Schnuppern ein

Instrumental- und Gesangsunterricht für zukünftige Freizeitmusiker, aber auch bis zur Hochschulreife sind der zentrale Auftrag der Musikschule.
+
Instrumental- und Gesangsunterricht für zukünftige Freizeitmusiker, aber auch bis zur Hochschulreife sind der zentrale Auftrag der Musikschule.

In der Anmeldezeit vom 1. bis 31. Mai 2022 bietet die Musikschule individuelle Information und Schnupperunterricht

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Burghausen - Gezielte Information soll eine gute Entscheidung unterstützen. Auch Mehrfach-Schnuppern ist möglich. Dazu gibt es ab Herbst eine neue Gebührenordnung und einige neue Lehrkräfte.

Instrumental- und Gesangsunterricht für zukünftige Freizeitmusiker, aber auch bis zur Hochschulreife sind der zentrale Auftrag der Musikschule. Dass alles einen Sinn ergibt, wird der Unterricht durch gemeinsames Spiel in Ensembles, Bands, Kinderphilharmonie, und Jugendphilharmonie ergänzt. Auch die Theorie soll nicht zu kurz kommen, für die Jüngeren vor allem in praktischen Kursen wie Rhythmik, Percussion oder Singklasse, für die Älteren auch in Harmonielehre und Gehörbildung. Das Angebot dieser Fächer wird noch vor Sommer aufgestellt.

Nach 37 Jahren Musikschule gehen einige Lehrkräfte in Ruhestand. Die neuen Lehrkräfte in Klavier, Gesang, Flöte, Klarinette und Violoncello werden noch im Mai bekanntgegeben, wenn der Stadtrat entschieden hat.

Neu zum Herbst ist auch die Gebührenordnung. Um Erhöhungen in großen Schritten zu vermeiden, werden bereits nach zwei Jahren die Gebühren für Instrumente und Sologesang um rund 1 % erhöht, der Erwachsenenzuschlag für Instrument und Sologesang um 5 Euro. Neu ist ein Erwachsenenzuschlag für Kernfächer in Höhe von 5 Euro, Leihinstrumente steigen um 1 Euro, die Gebühren für Kernfächer und Musikalische Früherziehung bleiben gleich. Weiterhin gelten die Mehrfächer- und Geschwisterermäßigung. Bei Bedarf kann auch eine teilweise Gebührenbefreiung beantrag werden. So schreibt es auch die Bayerische Musikschulverordnung vor.

Die Arbeit des sehr erfahrenen Lehrerkollegiums wird maßgeblich unterstützt durch schöne und gut ausgestattete Räumlichkeiten. Zum Musikschulgebäude in der Kapuzinergasse stehen auch Räume im Haus der Familie zur Verfügung. Dort werden Kurse in Musikalischer Früherziehung und Gitarre angeboten. Ein Großteil des Unterrichts kann bereits digital gehalten werden, wenn die Umstände es erfordern

Mehrere Veranstaltungen sind in Vorbereitung. Am 28. Mai 2022 gibt es Klassenvorspiele im Bürgerhaus, am 29. Mai 2022 spielt die Jugendphilharmonie im Stadtsaal. Die beliebten Klassenvorspiele im frisch renovierten Arnold-Schönberg-Saal der Musikschule sind auch wieder möglich. Alle Veranstaltungen findet man aktuell unter www.burghausen.de/Musikschule.

Fakten:

Ab sofort: Schnuppertermine anfragen unter: musikschule@burghausen.de oder Tel. 08677/96730

Ausbildung in Klassik, Rock und Pop, Instrumente und Gesang, Singklasse, Bands usw.

Helmut Lorenz:

„Sprechen Sie uns an und geben Sie Ihrem Kind die Möglichkeit, uns und die Burghauser Musikschule kennenzulernen. Es lohnt sich.“

Pressemeldung der Stadt Burghausen/köx.

Kommentare