Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Denn er hat seinen Engeln befohlen…

Musik zur Weihnacht des Frauenensembles der Musikschule Burghausen am 4. Advent

Frauenensemble der Musikschule Burghausen
+
Das Freuenensemble der Musikschule gibt heuer zwei Konzerte vor Weihnachten.

Burghausen - Das Frauenensemble der Musikschule Burghausen unter Leitung von Erika Peldszus-Mohr konzertiert jedes Jahr mit einem Konzert zur Weihnacht in den verschiedenen Kirchen Burghausens. 

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Nachdem das geplante Konzert im letzten Jahr nicht stattfinden konnte, laden die Sängerinnen am 4. Advent, 19.12.2021 um 19 Uhr in die Evangelische Friedenskirche Burghausen ein.

In der vorweihnachtlichen Hektik zur Ruhe kommen, sich auf das Wesentliche besinnen, wunderschöner Musik lauschen ist das Angebot an die Zuhörerinnen und Zuhörer. Die ausgewählten Stücke von Peter Schindler, Michael Schmoll, Alec Rowley, Bob Chilcott, Engelbert Humperdinck und Felix Mendelssohn-Bartholdy lassen Weihnachten näher rücken. Kurze Lesungen ergänzen das Programm.

Bereits am Samstag, 18. Dezember ist das Konzert ebenfalls um 19 Uhr in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Niedergottsau zu hören. Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen. Für das Konzert in Burghausen wird um Anmeldung unter ekburghausen.church-events.de gebeten

Pressemeldung der Stadt Burghausen/köx.

Kommentare