Der Mittwochabend auf der Maiwiesn in Burghausen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Burghausen - Viel Spaß hatten die zahlreichen Besucher am schwülwarmen Mittwochabend auf der Maiwiesn. Sowohl auf dem Festplatz als auch in der Festhalle war die Stimmung bestens:

Es war wunderbar warm, fast schwül, aber die angekündigten Unwetter blieben aus – zumindest bis zum späten Abend. Beim Schlendern durch den sich langsam füllenden Festplatz wird deutlich, was den besonderen Charme der Burghauser Maiwiesn  ausmacht. Selten kann man beobachten, dass Besucher wie Schausteller gleichermaßen Freude an der Sache haben. Freundliche, zugewandte Menschen in und vor den Buden und Fahrgeschäften machen Lust darauf, dabei zu sein.

Dabei beginnt der frühe Abend mit einer kleinen Katastrophe: Der Autoscooter ist defekt! Trassier-Band ist um diesen, bei Teenagern so beliebten Treffpunkt, gespannt. Die Fahrzeuge stehen sauber aufgereiht Spalier und bilden ein schönes Motiv. Der Betreiber nimmt es aber gelassen und erklärt, dass ein Techniker unterwegs sei. Fast zwei Stunden später ist das Malheur dann behoben.

Fahrgeschäfte auf der Maiwiesn

Währenddessen machen sich in der Festzelthalle die "Wilderer" warm. Mit ihrer „lass ma‘s kracha Tour – Wuid,Wuida,Wuidara“ bringen die sympathischen Musiker schnell Hochstimmung in das Festzelt. Bei „wir fahren mit dem Bob“ legt sich Alt und Jung auf den Bänken in imaginäre Steilkurven. Und weil es grad passend scheint, bildet sich spontan eine Polonaise durch die Reihen.

Josie, die attraktive Ballon-Verkäuferin, bildet mittendrin einen wunderschönen bunten Farbtupfer und bringt mit ihrer fröhlichen Art jede Menge Ballons an den Mann – respektive Frau.

Für die Sicherheit rund um das ausgelassene Fest sorgen gestandene Männer und Frauen eines Sicherheitsdienstes. Manchmal blicken sie finster – das ist deren Job. Aber es sind allesamt freundliche und sehr sympathische Menschen, die sich gerne auf einen kleinen Plausch einlassen und jedem Ratsuchenden gerne weiterhelfen. Auch ein Unterschied zu so manchem anderen Volksfest.

Besucher auf der Maiwiesn

Es dämmert und draußen illuminieren tausende bunte Lampen der Fahrgeschäfte und Stände das Geschehen. Bei moderaten Preisen gibt es keine Lücken im kulinarischen Angebot. Von asiatischen Spezialitäten über Pizza bis zur traditionellen Bratwurst und Steckerlfisch ist alles dabei. Es duftet köstlich und man kann nur schwer widerstehen.

Ein Augenschmaus sind auch die vielen Dirndl, die ihre Trägerinnen zu recht mit Stolz der Kamera präsentieren. Flankiert von Burschen in Lederhosen. Was sich nach Klischee anhört, ist keines, sondern fröhliches Feiern in Burghausen, einer Perle im Südosten Bayerns.

Albert Bohn

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser