3. Musikfest in der Region Inn-Salzach

Das Minguet Quartett gastiert im Steinernen Saal im Kloster Raitenhaslach

+
Minguet Quartett

Burghausen - Am Samstag, den 1. Juni, findet ein  Konzert mit dem Minguet Quartet im Steinernen Saal im Kloster Raitenhaslach statt. Das Konzert wird in Zusammenarbeit mit der Stadt Burghausen und den Landkreisen Altötting und Mühldorf organisiert.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Das Minguet Quartett wurde 1988 gegründet und zählt heute zu den international gefragtesten Streichquartetten und gastiert in allen großen Konzertsälen der Welt, wobei seine so leidenschaftlichen wie intelligenten Interpretationen für begeisternde Hörerfahrungen sorgen – „denn die Klang- und Ausdrucksfreude, mit der das Ensemble die Werke zur Sprache bringt, belebt noch das kleinste Detail“ (Frankfurter Allgemeine Zeitung).

Das Minguet Quartett konzentriert sich auf die klassisch-romantische Literatur sowie die Musik der Moderne gleichermaßen und engagiert sich durch zahlreiche Uraufführungen für Kompositionen des 21. Jahrhunderts. Begegnungen mit bedeutenden Komponisten unserer Zeit inspirieren die vier Musiker zu immer neuen Programmideen. Die erstmalige Gesamtaufnahme der Streichquartette von Wolfgang Rihm, Peter Ruzicka und Jörg Widmann zählen zu den bedeutendsten Projekten. Ein Höhepunkt der letzten Jahre war die Aufführung von Karlheinz Stockhausens Helikopter-Streichquartett im Rahmen eines Konzeptes des Dirigenten Kent Nagano.

Partner des Minguet Quartetts sind u.a. die Sopranistinnen Juliane Banse und Claron McFadden, der Bariton Thomas E. Bauer, die Klarinettisten Jörg Widmann und Thorsten Johanns, die Pianisten Michael Frohnmeyer und Andrea Lucchesini, der Bratschist Gérard Caussé und der Cellist Jens Peter Maintz. Als Solistenquartett musizierte das Ensemble mit den Rundfunksinfonieorchestern DSO, des SR, HR und WDR sowie dem Brucknerorchester Linz unter den Dirigenten Jukka-Pekka Saraste, Markus Stenz und Peter Ruzicka.

Der Pianist Michael Frohnmeyer empfing wesentliche Anregungen in den achtziger Jahren von Valery Afanassiev und Sergiu Celibidache. Er studierte in München Musik und Philosophie. Zahlreiche Konzerte mit bedeutenden Werken des klassischen Klavierrepertoires sowie solche mit zeitgenössischen Kammermusikprogrammen machen den wichtigsten Teil seiner Tätigkeit als freischaffender Künstler aus. Auftritte als Solist und Kammermusiker vornehmlich in Europa, unter anderen mit dem Minguet Quartett, dem Quatuor Danel oder dem Cherubini Quartett, dem Russischen National-Orchester, der Philharmonie Lublin oder dem Antwerp Symphony Orchestra oder dem Klarinettisten Eduard Brunner, dem Cellisten Jakob Spahn oder der Geigerin . Er ist seit 2005 künstlerischer Leiter der „Nachtstücke“, dem Musikfest in der Region Salzach-Inn.

Streichquartette von Robert Schumann und Sofia Gubaidulina sowie das Klavierquintett von Dmitri Schostakowitsch werden zur Aufführung kommen.

www.nachtstuecke-musikfest.de

www.inn-salzach-ticket.de

Pressemeldung von Michael Frohnmeyer

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT