7-Tage-Inzidenz im „roten Bereich“

Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen im Stadtgebiet Burghausen

Burghausen - Der Landkreis Altötting liegt bei einer 7-Tage-Inzdienz von 50,2 (Stand 0 Uhr 27.10.2020). Somit ist auf der Bayerischen „Corona-Ampel“ bereits der „rote Bereich“ erreicht, wonach auf öffentlichen Plätzen Maskenpflicht gilt. Die Stadt Burghausen veröffentlicht mit dieser Pressemitteilung die davon betroffenen Bereiche im Stadtgebiet Burghausen nach der Allgemeinverfügung des Landratsamtes Altötting.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Insgesamt sieben Plätze in Burghausen sind davon betroffen:

-      Burganlage


-      Motorikpark

-      Messeplatz und Messehalle

-      Bürgerhaus und Bürgerplatz

-      Stadtplatz

-      Bahnhof / ZOB

-      Am Bichl

Die Stadt Burghausen hält sich mit diesen Maßnahmen an das Bayerische Infektionsschutzgesetz. Gerade auch bei den Lebensmittelmärkten am Dienstag am Stadtplatz, am Donnerstag am Messeplatz und am Samstag am Bürgerplatz herrscht Maskenpflicht und die weithin bekannten AHA-Regeln (Abstand, Hygiene, Alltagsmaske). „Wir bitten unsere Bürgerinnen und Bürger sich weiterhin so gut an die Regeln zu halten. Gerade beim Markt am Donnerstag kommt es immer wieder zu Beschwerden, dass Menschen diese Regeln missachten“, sagt Erster Bürgermeister Florian Schneider. Es gehe jetzt darum, an die Vernunft der Menschen zu appellieren.

Außerdem gilt ab sofort:

Es dürfen sich nur fünf Personen oder zwei Hausstände treffen: bei Kontakten, privaten Feiern, im öffentlichen Raum und vor allem in der Gastronomie.

Die Sperrstunde liegt bei 22 Uhr: Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen ab 22 Uhr. Alkoholverkaufsverbot an Tankstellen ab 22 Uhr.

Maskenpflicht für alle Jahrgangsstufen in den Schulen.

Pressemeldung der Stadt Burghausen/köx.

Rubriklistenbild: © Sebastian Gollnow

Kommentare