Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei fasst Tatverdächtigen in Burghausen

Mädchen (18) hinter Busch gezerrt und brutal vergewaltigt

  • Martin Weidner
    VonMartin Weidner
    schließen

Burghausen - Zu einem brutalen sexuellen Übergriff kam es am frühen Sonntagmorgen in der Salzachstadt. Dabei wurde ein 18-jähriges Mädchen vergewaltigt.

Das 18-jährige Opfer befand sich am 7. Juli gegen 5 Uhr in einem Nachtlokal in der Burgkirchener Straße und machte sich zu Fuß auf den Heimweg. Ihr folgten zunächst drei Männer, von denen sich zwei in der Mozartstraße entfernten. Der dritte fing an, die 18-Jährige zu bedrängen und sexuell zu belästigen, wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd nun mitteilte. 

Als sich das Opfer zu wehren begann, zog es der Täter hinter einer Buschreihe zu Boden und vergewaltigte dort das Mädchen. Aufgrund der erneuten Gegenwehr ließ der Mann schließlich von der Geschädigten ab und entfernte sich. 

Aufgrund der unverzüglich eingeleiteten Ermittlungen konnte ein 23-jähriger, mazedonischer Staatsangehöriger aus dem Landkreis als Tatverdächtiger ermittelt werden. Der Mann wurde bereits am Montag, 8. Juli, zur Prüfung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl. Der Mann sitzt seither in Untersuchungshaft. Die Kripo Mühldorf ermittelt weiter.

Immer wieder schlimme Übergriffe

Zuletzt hatten weitere Fälle deutschlandweit für viel Aufsehen gesorgt. In Mühlheim an der Ruhr steht eine Gruppe von 12- bis 14-jährigen Jungen unter Verdacht, eine junge Frau in einen Park gezogen und dort brutal vergewaltigt zu haben. Auf Mallorca wurde eine deutsche Urlauberin (18) von mehreren Männern im Urlaubsort Cala Ratjada vergewaltigt. Die mutmaßlichen Täter, die inzwischen festgenommen wurden, sollen aus Hessen stammen.

Auch in der Region hatten mehrfach sexuelle Übergriffe für Negativ-Schlagzeilen gesorgt. Zuletzt war ein Mann aus Schnaitsee vom Landgericht Traunstein wegen mehrfacher schwerer Vergewaltigung zu sechs Jahren Haft verurteilt worden. Auch ein Afghane aus Bad Aibling musste sechs Jahre hinter Gitter, nachdem er im Mai und Juni 2018 seine Ex-Freundin mehrfach mit einem Messer zum Sex gezwungen hatte.

Polizei Oberbayern Süd/mw

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare