Wacker-Mitarbeiter mit sozialer Ader

240 Liter Blut gespendet

+
Alles Gewinner: Josef Jung (2.v.l.) und Michael Nawara (l.) vom BRK Altötting, Dr. Jürgen Commeßmann (r.), Leiter Gesundheitsdienst, und Arzthelferin Daniela Lechner (2.v.r.) Karl Fröhlich (3.v.r.) und Martin Thalhammer, Wacker-Mitarbeiter.

Burghausen - Großes Engagement zeigten die Burghauser Mitarbeiter der Wacker Chemie bei der Blutspendeaktion des Roten Kreuzes im April. 483 Wackerianer spendeten.

 Bei einer maximalen Abnahmemenge von einem halben Liter pro Person kamen so über 240 Liter lebensrettendes Blut zusammen. Die Mitarbeiter leisten damit einen wesentlichen Beitrag zur Versorgung der Krankenhäuser im Landkreis mit Blutkonserven.

Nächste Aktion Anfang November

Josef Jung und Michael Nawara vom BRK Altötting besuchten kürzlich das Wacker-Gesundheitszentrum, um sich im Rahmen einer kleinen Veranstaltung für den Einsatz der Wackerianer zu bedanken. 

Außerdem wurden unter allen Teilnehmern an der Blutspendeaktion wieder tolle Preise verlost, die gemeinsam mit Dr. Jürgen Commeßmann, Leiter Gesundheitsdienst, und Arzthelferin Daniela Lechner an die glücklichen Gewinner übergeben wurden. Der erste Preis, ein Samsung Galaxy Tablet, ging an Karl Fröhlich. Martin Thalhammer freute sich über den zweiten Preis, ein Digital Table Radio.

Auch der Termin für die nächste Blutspendeaktion bei Wacker steht schon fest: Sie findet vom 7. bis 9. November im Belegschaftshaus statt.

Pressemitteilung Wacker Chemie

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser