Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Diese Vorgaben muss der Baum erfüllen

Burghausen liefert 2017 Christbaum für Münchner Marienplatz

Aufstellung Christbaum der Stadt München
+

Burghausen/München - Große Ehre für die Stadt Burghausen: Im Jahr 2017 darf sie den Christbaum für den Münchner Marienplatz stellen:

Eine Delegation der Stadt Burghausen fährt am Freitag zur Eröffnung des Christkindlmarktes nach München und darf sich die Eröffnung vom Rathausbalkon ansehen. Der Grund: Die Burghauser werden im Jahr 2017 den Christbaum für den Münchner Marienplatz stellen, so berichtet der BR am Freitag. Der Christbaum muss den Vorgaben der Stadt München genügen: Sie muss schön gewachsen sein und darf eine Höhe von 40 Meter nicht überschreiten.

Ruhpoldinger Fichte erntete viel Spott

Im Jahr 2015 fiel die Ehre Ruhpolding zu. Die gelieferte Fichte war 4,5 Tonnen schwer, 26 Meter hoch und 150 Jahre alt. Sie erntete Kritik wie "hängende Äste", "zerzaust" oder "o du schaurige".

mh

Kommentare