Firma Vitolus beauftragt

Landkreis Altötting übernimmt Corona-Schnellteststraße an der Messehalle Burghausen

Schnelltests an Grundschule
+
Coronatest (Symbolbild)

Das Landratsamt Altötting übernimmt die Corona-Schnellteststraße an der Messehalle Burghausen.

Pressemeldung im Wortlaut

Burghausen - Das Landratsamt Altötting übernimmt die Corona-Schnellteststraße an der Messehalle in Burghausen und beauftragt für den Betrieb die Firma Vitolus, die in der Vergangenheit bereits die mobilen Teststrecken des Freistaats Bayern betrieben hat und in diesem Zusammenhang auch im Landkreis Altötting im Einsatz war.


Das kostenlose Schnelltestangebot wird ausgeweitet und mit erweiterten Öffnungszeiten erstmals ab kommender Woche Dienstag betrieben. Künftig werden am Montag, Mittwoch, Freitag und Samstag von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr sowie Dienstag und Donnerstag von 14:00 Uhr bis 21:00 Uhr Abstriche genommen. Insgesamt wird eine Teststraße als „Drive-In“ für Autofahrer sowie eine Teststraße als „Walk-In“ für Fußgänger und Radfahrer eingerichtet. 


Das Testangebot richtet sich an Personen, die im Landkreis Altötting wohnhaft oder beruflich tätig sind. Eine Terminvereinbarung ist nicht nötig. Die getestete Person erhält einen Nachweis des Testergebnisses mit Datum und Uhrzeit der Durchführung. Bei einem positiven Ergebnis besteht zudem die Möglichkeit, sich vor Ort einem PCR-Test zu unterziehen.

Daneben bleibt das Testangebot im Burghauser Hallenbad für PCR-Testungen auch weiterhin bestehen. Die Öffnungszeiten dort sind unverändert dienstags und freitags zwischen 12.30 Uhr und 20.30 Uhr sowie mittwochs von 10 Uhr bis 17.30 Uhr. Eine vorherige Terminvereinbarung ist für dieses Testangebot ebenfalls nicht nötig. Interessierte werden gebeten, einen Account auf der Website https://corona.centogene.com/ anzulegen. Nach erfolgreicher Registrierung erhalten die Probanden einmalig eine persönliche ID. Die zu testenden Personen können jederzeit unter Vorlage dieser ID zu den genannten Öffnungszeiten einen Abstrich durchführen lassen.

Pressemeldung Landratsamt Altötting

Kommentare