48. Jazzwoche Burghausen bricht Rekorde

"Eine der besten Jazzwochen überhaupt"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Lakecia Benjamin spielte am Freitag, 24. März 2017, in der Burghauser Wackerhalle ein hervorragendes Konzert

Burghausen - Die 48. Jazzwoche feierte mit rund 9.000 Gästen den größten Publikumserfolg in der Geschichte der Jazzwoche Burghausen.

Die 48. Internationale Jazzwoche Burghausen (21. – 26. März 2017) glänzt durch einen absoluten Besucherrekord mit rund 9000 Gästen. Dies verkündete erster Vorsitzender der Interessensgemeinschaft Jazz e.V. Herbert Rißel am Jazzsonntag bei der Pressekonferenz.

Der Erfolg sei sicherlich der vielfältigen und guten Programmauswahl in diesem Jahr mit Joss Stone, Till Brönner und der Original Blues Brothers Band geschuldet. „Aber auch der frühere Vorverkaufsstart im November hat uns mit Sicherheit gut getan“, betonte Rißel. Bereits vor Weihnachten wurden Tickets angeboten und das Programm veröffentlicht. „Wir werden auch dieses Jahr im November schon in den Vorverkauf gehen“, betonte Rißel. Erster Bürgermeister Hans Steindl zeigte sich begeistert von der Jazzwoche 2017: „Es war eine der besten Jazzwochen überhaupt, die ich erlebt habe.“

Das Stadtoberhaupt bedankte sich bei den Verantwortlichen der IG Jazz e.V. und den vielen ehrenamtlichen Helfern, die diesen Erfolg möglich gemacht haben. Die Jazzwoche 2017 war die erste nach 36 Jahren, die nicht vom BR-Fernsehen aufgezeichnet wurde. Dafür hat der BR-Hörfunk die Abendkonzerte in der Wackerhalle live im Internet per Videostream auf www.br-klassik.de/concert übertragen und damit ein weltweites Publikum erreicht wie die BR-Redakteure Ulrich Habersetzer und Roland Spiegel in der Pressekonferenz erläuterten.

"Die familiäre Atmosphäre macht Burghausen aus"

Erstmals hat auch die Passauer Neue Presse live von jedem Konzert gebloggt und dies auch über Soziale Medien verbreitet. Somit ist der große Erfolg der 48. Jazzwoche mit dem 9. Europäischen Nachwuchsjazzpreis über alle Medien und Kanäle veröffentlicht worden. Die Mitschnitte der Abendkonzerte in der Wackerhalle sind zum Großteil auch in der BR-Mediathek abrufbar. Auch der Hörfunk hat teilweise live gesendet und wird noch viele Beiträge auf Bayern2 senden. Das ARD Mittagsmagazin hat von der Jazzwoche berichtet und ein Beitrag über den Nachwuchsjazzpreis lief in der BR Rundschau.

Das Fazit der IG Jazz Burghausen e.V. zur 48. Internationalen Jazzwoche Burghausen ist durchweg positiv. Die großen Doppelkonzerte in der Wackerhalle warenfast alle ausverkauft. Auch der Bluesnachmittag fand vor einer bis auf den letzten Platz vollbesetzten Wackerhalle statt. Am Samstagabend blieben im Stadtsaal nur wenige Stühle leer, so dass Das Neil Cowley Trio und die Monika Roscher Big Band ein großes Publikum begeistern konnten. Bandleaderin Monika Roscher überzeugte Bürgermeister Hans Steindl als junge Künstlerin so sehr, dass er spontan vorschlug, sie in die Jury des Nachwuchsjazzpreises aufzunehmen. Dass die Künstler in vollen Hallen gespielt haben hätte auch zu einer ganz besonderen Stimmung in dieser Jazzwoche beigetragen, aber Burghausen werde sich immer von anderen Jazzfestivals abheben: „Durch die vielen Helfer der IG Jazz, sind wir die Jazzstadt mit Herz. Die familiäre Atmosphäre macht Burghausen aus. Deswegen kommen Besucher seit vielen Jahren“, so Bürgermeister Steindl. Die nächste Jazzwoche findet von 6. bis 11. März 2018 statt.

Pressemeldung IG Jazz Burghausen e.V.

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser