Jazzwoche 2018 in der Wackerhalle in Burghausen

Band „Blood, Sweat & Tears“ aus New York eröffnet das Festival

+

Burghausen - Den Auftakt der 49. Internationalen Jazzwoche Burghausen (6. bis 11. März 2018) macht dieses Jahr am Mittwoch, 7. März 2018, die Jazzrock-Formation „Blood, Sweat & Tears“ aus New York. Ein echter Klassiker in der Wackerhalle.

Die Band existiert bereits seit den 1960er Jahren und hat einige Besetzungsänderungen hinter sich. „Blood, Sweat & Tears“ haben Millionen Alben verkauft und 1970 einen Grammy gewonnen. Der Bandname aber stand und steht für die Vereinigung hochkarätiger Musiker, die Rock und Jazz verschmelzen wie kaum eine andere Formation. 

Sänger ist zweiter Sieger bei Talentshow American Idol

Künstlerischer Grundpfeiler ist Drummer und Gründungsmitglied Bobby Colomby, der im Hintergrund nach wie vor die Fäden zieht. Er bezeichnet Sänger Bo Bice als einen der Besten, den die Band in seiner Geschichte hatte. Er ist zweiter Sieger bei der Talentshow American Idol und wird Klassiker wie „Spinning Wheel“ mit modernem Spirit interpretieren. 

Aktuell touren Blood, Sweat & Tears durch die ganze Welt und gewinnen ständig neue Fans. Vor Blood, Sweat & Tears tritt die Gewinnerformation des 10. Europäischen Burghauser Nachwuchs- Jazzpreis vor großem Publikum in der Wackerhalle auf. Ein spannender Abend also und der offizielle Start der Jazzwoche Burghausen.

Tickets gibt es direkt bei der IG Jazz e.V. über die Hotline 08677/91 64 63 33 oder bei der Burghauser Touristik sowie im Bürgerhaus.

Pressemeldung IG Jazz Burghausen e.V.

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser