Mit Kathy Winklbauer und Michael Hornek entspannt ins Wochenende

Jazz-Einkehr im Bürgerhaus

+
Begeisterte bereits zweimal die Burghauser: Sängerin Kathy Winkelbauer.

Burghausen - Jazz liegt in der Luft! Als kleine Jazzeinkehr während der 48. Internationalen Jazzwoche Burghausen präsentiert das Bürgerhaus im Foyer die Sängerin Kathy Winklbauer und den Pianisten Michael Hornek.

Michael Hornek ist Mitglied bei Klaus Doldingers Passport

Sowohl die Altstadt mit dem Stadtsaal, die Street of Fame und der Jazzkeller werden neben der Wackerhalle als Veranstaltungsstätten eine wichtige Bedeutung haben. Auf dem Weg liegt damit genau in der Mitte das Burghauser Bürgerhaus. Am Freitag, 24. März, und Samstag, 25. März 2017, ab 17 Uhr bis circa 18.15 Uhr werden die Burghauserin Kathi Winklbauer, die heute in Wien lebt und wirkt, zusammen mit dem preisgekrönten Jazz-Pianisten Michael Hornig im Bürgerhaus auftreten. 

„Wir hatten dieses exzellente Duo beim Valentins-Amüsement im Februar für ein Konzert im Anker Filmtheater und bei der Ballnacht im Stadtsaal-Foyer. Das Burghauser Publikum war begeistert“, sagt Heidi Kammhuber, Leiterin des Burghauser Bürgerhauses. Daher will sie mit ihrem Team allen Fans des Duos, aber auch allen Jazzwochengästen eine entspannte Jazz-Einkehr am Jazzfreitag und Jazzsamstag im Herzen Burghausens bieten. Der Eintritt ist kostenlos.

Back to the roots

Kathy Winklbauer ist Sängerin und Komponistin. Ihr Weg führte sie von der Klassik über ein Jazz- und improvisiertes Musikstudium in Linz und Wien in die vielseitige Welt des Pop, die sie derzeit musikalisch hauptsächlich umgibt und beschäftigt. 2016 hat sie das Popfest in Wien kuratiert. Seit 2009 in Wien beheimatet, ist sie den meisten als exaltierte Sängerin des Duos Fijuka ein Begriff geworden. Sie ist angekommen auf der Bühnenwelt auch mit ihren Soloauftritten mit der Ukulele oder mit großen Big Bands im Rücken. Im April dieses Jahres wird sie ihr Debütalbum „I hate the way you chew“ für ihr Soloprojekt veröffentlichen. Vor zwei Jahren war sie bereits auf der 46. Jazzwoche Burghausen.

Trotz ihres Schaffens in der europäischen Popkultur liegen ihre Wurzeln ursprünglich im Jazz, dem sie seit ihrem 16. Lebensjahr „verfallen“ ist. Für zwei Abende kehrt sie zurück in jene Welt und wird einige ihrer Lieblingssongs präsentieren. Mit dabei ist Ausnahmepianist Michael Hornek. Er ist unter anderem aktives Mitglied bei Klaus Doldingers „Passport“ und hat vor nicht allzu langer Zeit für seine Mitwirkung bei jenem Projekt seine erste goldene Schallplatte überreicht bekommen.

Pressemitteilung Stadt Burghausen

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser