Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Viel Platz zum Spielen

200.000 Euro investiert: 28 Spielplätze plus den Motorikpark für Burghausen

Neuerm Spielturm in der Egerlandstraße.
+
Neuer Spielturm in der Egerlandstraße.

Für Unterhalt, Wartung und teilweise Neubau von Spielplätzen hat die Stadt Burghausen im Jahr 2021 rund 200.000 Euro ausgegeben. Ein neuer Spielplatz ist beim Neubaugebiet Burgkirchner Straße entstanden.

Meldung im Wortlaut

Burghausen - Es wurden unter anderem drei neue Spieltürme angeschafft und zwar am Amatiweg, der Trebnitzer Straße und an der Egerlandstraße. Der Austausch der rund 20 Jahre alten Spielgeräte war nötig. Die drei Spieltürme schlugen allein mit etwa 35.000 Euro zu Buche.

Außerdem wird der Maria-Ward-Spielplatz an der Salzlände ertüchtigt beziehungsweise aufgehübscht und der TrimmDich-Pfad wurde um eine sog. „Ring-Station“ erweitert. Letztere wurde von den Sportlern seit längerer Zeit gewünscht. Außerdem wurde die Kletterpyramide und das Drehkarussell an der Bachstraße ersetzt, die Pallisadeneinfassung am Wöhrsee erneuert sowie das Klettergerät am Dr.-Wolfgang-Gruber-Spielplatz ausgetauscht. Am Neubaugebiet Burgkirchner Straße ist ein neuer Kinderspielplatz entstanden.

Die Stadt muss auch auf gesetzliche Änderungen reagieren. So haben sich unter anderem die Fallbereiche vergrößert, so dass teilweise aus Doppelschaukeln, Einzelschaukeln werden mussten, um der Gesetzesnovelle Rechnung zu tragen wie etwas am Amatiweg.

Für die Maßnahmen wurden stets Unternehmen aus der Region beauftragt mit denen die Stadt schon seit vielen Jahren vertrauensvoll zusammenarbeitet. Die Kinderspielplätze werden regelmäßig, aber mindestens einmal im Monat einer Sichtkontrolle unterzogen sowie einmal jährlich vom TÜV geprüft.

„Insgesamt gibt es jetzt in Burghausen 28 Spielplätze plus den Motorikpark. Es ist viel Arbeit, das Bestehende attraktiv zu halten und natürlich können wir nicht jeden Wunsch erfüllen, aber dennoch ist mir auch bei diesem Thema wichtig, dass die Bürgerinnen und Bürger einbringen. Wenn Sie konkrete Verbesserungsvorschläge haben, melden Sie sich bei mir: gestalten@burghausen.de oder machen Sie sich einen Termin in meiner Geschäftsstelle für die monatliche Bürgermeistersprechstunde (die erste ist am 2. Dezember) im Haus der Familie unter 08677/887-200 bzw. buergermeisterbuero@burghausen.de. Lassen Sie uns Burghausen gemeinsam gestalten“, sagt Erster Bürgermeister Florian Schneider. 

Pressemitteilung der Stadt Burghausen

Kommentare