Das berühmte Kodály-Quartett gastiert in Burghausen

Höchster Musikgenuss und ein Workshop für begabte Schüler

+
Das berühmte Kodály-Qaurtett macht auf seiner Jubiläumstour Station in Burghausen.

Burghausen - Freunde des klassischen Streichquartetts dürfen sich auf ein Urgestein ihres Fachs freuen: Das Kodály-Quartett kommt auf seiner Welt-Jubiläumstournee anlässlich seines 50-jährigen Bestehens auch nach Burghausen.

Gegründet 1966 in Budapest, bekam das Kodály-Quartet bereits im Gründungsjahr das Sonderdiplom der Jury des Internationalen Quartett-Wettbewerbs in Genf und bewegt sich seither kontinuierlich und immer in hoher Vollendung auf internationalem Parkett. Natürlich hat es im Laufe der Zeit Besetzungswechsel gegeben, die jedoch die Qualität nicht gemindert haben. 

Seinen Namen nach dem ungarischen Komponisten Zoltán Kodály bekam es dann 1972 vom ungarischen Kulturministerium. Er steht für die Ausnahmestellung des Quartetts. Zahlreiche Auszeichnungen, Preise und über 60 CD-Einspielungen dokumentieren den außergewöhnlichen Rang dieses Streichquartetts. 

Eine große Chance für den Nachwuchs

Im Rahmen einer eigens gegründeten Stiftung kümmert sich das Quartett um die Förderung und Verbreitung ungarischer Musik und vor allem um das Werk Zoltán Kodálys. Aber auch die Nachwuchsförderung ist den vier Musikern stets ein Anliegen. Deshalb werden in Burghausen begabte Schüler schulübergreifend in den Genuss eines kleinen Workshops kommen. 

Auf dem Programm am Dienstag, dem 7. Februar, um 20 Uhr stehen Meilensteine europäischer Streichquartettkunst: Mozarts Streichquartett in B, KV 589, Beethovens Streichquartett in cis-Moll op. 131 und natürlich darf Bartók nicht fehlen, er ist mit dem Streichquartett Nr. 4 vertreten, in dem er sehr intensiv die ungarische Volksmusik eingearbeitet hat. 

Ein klangvoller Kunstgenuss in der Reihe der Burghauser Meisterkonzerte in der schönen Barockaula des Kurfürst-Maximilian-Gymnasiums. Tickets gibt es in der Burghauser Touristik unter 08677/887-140, im Burghauser Bürgerhaus unter 08677/97400 oder bei allen bekannten VVK sowie als Print@Home.

Pressemitteilung Stadt Burghausen

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser