Summer-Jazznight in der Burghauser Altstadt

Heiße Jazz-Party unter freiem Himmel

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Das Lulu-Weiss-Ensemble tritt bei der Summer-Jazznight auf.

Burghausen - Nach der Jazzwoche ist vor der Summer-Jazznight: Am 25. Juni steigt die riesige Jazzparty in der gesamten Burghauser Altstadt mit acht Bands und kostenlosem Shuttlebus.

Ab 19 Uhr erklingen die verschiedenen Spielarten des Jazz an acht Standpunkten. Vom Stadtplatz bis zur Kaffeemühle können sich die Open-Air-Besucher durch die malerische Jazzstadt an der Salzach swingen. Da kann es schon vorkommen, dass zu heißen Latin-Rhythmen wild getanzt wird. 

Das Auto kann zu Hause bleiben

Die Summer-Jazznight, die alljährlich von der IG Jazz e.V. organisiert und betreut wird, ist einmalig in der Region und wird größtenteils ehrenamtlich gestemmt. Der Eintritt beträgt 5 Euro, davon geht ein Euro an die Freiwillige Feuerwehr. Der Einlass beginnt um 18.30 Uhr. 

Damit auch alle Besucher wieder entspannt in die Altstadt kommen, setzt die Stadt Burghausen einen kostenlosen Shuttlebus vom Bahnhof zum Stadtplatz ein. Der letzte Bus fährt um 1 Uhr morgens vom Stadtplatz in die Neustadt. 

Diese acht Bands sind 2016 in der Summer-Jazznight zu hören: 

Funkstreet bringt den Stadtplatz zum Tanzen.

Funk Street, Stadtplatz 21 Uhr, machen namentlich energiegeladene Funk- und Soul Musik. Ob Stevie Wonder, James Brown oder Prince – die elf Musiker der Funk Street Band haben es sich zum Ziel gesteckt, ihr Publikum zum Tanzen zu bringen. Damit kommt der Stadtplatz in Bewegung! 

Oiweiumhoibeeife spielen ab 19.15 Uhr.

Die Oiweiumhoibeeife Jazzband, Achterl/Eingang Grüben, zieht ab 19.15 Uhr vom Wöhrseeeingang über den Walk of Fame durch die Grüben, um schließlich am Achterl Quartier zu beziehen. Die Kult-Jazzband aus dem Chiemgau macht mitreißenden, eher traditionellen Mainstreemjazz von Louis Armstrong bis Ella Fitzgerald, deren Bronzeplatte die Street of Fame ziert.

International bekannte Bands mit von der Partie 

Rudy Rotta ist "Am Bichl" zu finden.

Das Lulu Weiss Ensemble, In den Grüben, macht ab etwa 20 Uhr traditionellen Sinti-Swing mit viel Temperament. Die Rudy Rotta Band, Am Bichl, präsentiert modernen Blues und rockigen-souligen Funk. Der Norditaliener Rudy Rotta komponiert selbst und zählt zu den international bekannten Bluesmusikern. 

Son Compadre, Salzburger Hof, bringt die Karibik in die Burghauser Grüben. Die kubanische Band überzeugt mit afrokubanischen und lateinamerikanischen Rhythmen. Bun Jon & The Big Jive, Am Platzl, verkörpern Swing, Groove, Drive und Jive. Sie interpretieren Songs von Nat King Cole, Ray Charles oder Ray Collins. Hier ist Platz genug, um ausgiebig zu Swingen. Beginn ca. 20 Uhr. 

Albie Donnelly`s Supercharge, Kaffeemühle, spielten schon im Londoner Hyde Park vor 100.000 Leuten. Die britische Rhythm and Blues Band hat die Tradition von Größen wie Junior Walker und King Curtis weiterentwickelt. In Burghausen wird die Band ab circa 20 Uhr loslegen.

Karten gibt es nur an den Abendkassen. Weitere Informationen erhalten Sie auf www.b-jazz.com bei der IG Jazz Burghausen e.V., Kanzelmüllerstraße 94, 84489 Burghausen, 08677/9164630 oder per E-Mail info@b-jazz.com

Pressemitteilung Kulturbüro der Stadt Burghausen

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser