Pressemitteilung der Stadt Burghausen

Grandiose Benefiz-Gala bringt 20.000 Euro Erlös

+
Das Motto „Miteinander“ wurde auch auf der Bühne perfekt umgesetzt.

Burghausen - Unter dem Motto „Miteinander“ feierten am Sonntag Mitwirkende, Sponsoren und Gäste eine großartige Show von und mit Menschen mit Handicap.

Der Spendenerlös des Abends von insgesamt 20.000 Euro geht an den Förderkreis der Caritas-Förderschule und –Werkstatt, der die Spende zu gleichen Teilen an die Ruperti-Werkstätten und die Konrad-von-Parzham-Schule aufteilen wird.

Als die Trommlergruppe und der Chor der Ruperti-Werkstätten zum zweiten Mal die Bühne rockten und die letzten Töne des inbrünstig gesungenen „We are the world“ verklangen, tobte der vollbesetzte Stadtsaal und belohnte die Chorsänger mit einer lautstraken La-Ola-Welle. Die Benefiz-Gala, die in Tradition des Wohltätigkeitsballes „Tanz unter Sternen“ in diesem Jahr von der Stadt Burghausen veranstaltet wurde, war ein voller Erfolg. Kein Wunder, schließlich vereinte das Konzept erstmals Show Acts aus der Region mit Mitarbeitern und Bewohnern der Ruperti-Werkstätten auf der Bühne. Menschen mit und ohne Handicap mischten sich auch im Zuschauerraum. Alle zeigten sich begeistert von den artistischen Auftritten wie die Luftring- oder Feuershow der TraumTanz- Artistik, den kraftgeladenen Tänzern der Move Too Hot Company, deren Breakdancer auch mit dem Ruperi-Chor zusammen auf der Bühne begeistertem.

20.000 Euro wurden gespendet

Eindrucksvoll waren auch der Auftritt des Tänzers Luca Aigner und die artistischen Einlagen der „Freerunner“ um Gregor Fabry. Auch die Nummern von Carla Manger und dem Zirkuscamp sorgten für Staunen - was alles mit dem Einrad machbar ist, zeigte das Duo Connectica. Montserrat Caballero und Anna, Paula und Clara Schweinberger übernahmen den klassischen Teil des Abends und sorgten mit ergreifender Stimme und präziser Beherrschung ihrer Instrumente für Gänsehaut.

Großartige Stimmung herrschte bei der Benefiz-Gala.

Rasant ging es bei den jungen Cheerleader-Mädchen der „Magic Sparkels“ zu und wie ästhetisch der Tanz an der Stange sein kann, zeigten die Damen von „Infinity Polesports“. Zwei Imagefilme der Konrad-von-Parzham-Schule und der Ruperti-Werkstätten rundeten das Programm ab. „Das Konzept des Miteinanders ist heute voll aufgegangen. 20.000 Euro wurden gespendet, das freut mich sehr“, so Bürgermeister Hans Steindl bei seinen abschließenden Worten. Da sich auch das Publikum völlig begeistert zeigte, versprach er, sich zusammen mit Landrat Erwin Schneider weiterhin für diese Veranstaltung mit der Stadt als Hauptsponsor zu engagieren.

Pressemitteilung der Stadt Burghausen

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT