Seit dem Wochenende in Burghausen

13 Grad Wassertemperatur: Warum das Wöhrseebad trotzdem schon offen hat

+
  • schließen

Burghausen – Um die 15 Grad hat das Wasser des Wöhrsees derzeit. Das muss man schon mögen, will man darin baden. Trotzdem haben sich die ersten Wasserratten in der Saison 2019 am Osterwochenende schon reingetraut.

Seit Karsamstag hat das Wöhrseebad in Burghausen wieder offen. In nur drei Tagen zählte man dort laut Verwaltung der „Bäder Burghausen“ bereits 2546 Gäste. Zum Vergleich: Aufgrund der frühsommerlichen Witterung im April 2018 hatte die Verwaltung an neun Öffnungstagen in diesem Monat auf Nachfrage von innsalzach24.de 8811 Gäste gezählt.

Die Sonne genießen

So richtig zum Baden kamen am Osterwochenende wohl nicht alle der 2546 Gäste. Es galt offenbar vielmehr, die Sonne zu genießen auf dem gepflegten Areal mit seinen vielen Angeboten wie Kiosk, Ruder- oder Tretbootfahren. Auf Nachfrage von innsalzach24.de erklärt Stefan Sajdak von den „Bädern Burghausen“, dass der Zeitpunkt für die Eröffnung der Saison im Wöhrseebad in enger Absprache mit der Stadt Burghausen gefällt werde.

Es war also Zeit dafür, dass es endlich wieder losgeht. Problem nur, dass ein paar „Spaßvögel“ meinten, dass sie sich auf dem Gelände mit ihren Taten „verewigen“ müssten. So sei ein Abfalleimer zerstört und eine schwere Tischtennisplatte umgeworfen und das in der Nacht von Karfreitag auf Karsamstag.

rw

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT