+++ Eilmeldung +++

Zahl der Toten in Ägypten steigt

Mindestens 23 Tote bei Angriff auf Bus mit Christen 

Mindestens 23 Tote bei Angriff auf Bus mit Christen 

Nichts als das wirklich wahre Leben

Polyester-Realismus in Burghausen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Vom Fußball über das Reckturnen bis hin zur Beerdigung. Die Ausstellung läuft noch bis 9. Oktober
  • schließen

Burghausen - Vom Fußball über das Reckturnen bis zur Beerdigung. Am Sonntag wurde die aktuelle Ausstellung "Realistische Plastik" von Christa Biederbick in der Studienkirche St. Josef eröffnet.

Polyester-Realismus – lass mal überlegen …“, werden die meisten jetzt wohl sagen. „Was genau ist Polyester-Realismus?“. Eigentlich ist es ja auch egal aber das wird seiner Mitbegründerin Christa Biederbick nicht gerecht. „Ziemlich coole Plastiken“, würde man wohl neudeutsch sagen. Am Sonntag war Vernissage in der Studienkirche St. Josef in Burghausen.

Vom Fußball bis zur Beerdigung

Ein Beerdigungszug in Polyester in der Kirche

Seit Beginn ihrer künstlerischen Laufbahn verarbeite Christa Biederbeck das alltägliche Leben, politische und gesellschaftliche Ereignisse sowie banale Ikonografie, heißt es. „(Biederbeck) brach schon früh mit dem traditionellen Verständnis von gegenständlicher Skulptur

Der Mensch, die zwischenmenschlichen Beziehungen, die sich in Körpersprache und Bezugspunkte zueinander zeigen, das Menschenbild an sich und die Betrachtung der vor den Augen liegenden „Realität“  ist ständiger Untersuchungsgegenstand der Künstlerin“, steht in der Beschreibung zur Ausstellung, die am Samstag in der Studienkirche St. Josef in Burghausen eröffnet wurde. 

"Hmmm ... Was genau ist Polyester-Realismus"

Zu sehen gibt es sehr realistische Plastiken von Menschen in Situationen in einer etwas skurrilen Umgebung. Fußballspieler in einer Kirche in Aktion beispielsweise – Wo gibt’s denn so was?

Bilder: Ausstellung "Realistische Plastiken" eröffnet

Von der Faszination des Augenblicks

Es ist der Augenblick, die vorgefundene Realität, mit denen sich die Bildhauerin befasst. Biederbick arbeitet mit Polyester und Terrakotta. „Der Mensch beim Tun und Sein steht im Mittelpunkt“. Ja, das kann dann auch schon mal auf dem Fußballplatz sein, auf dem Sessel, auf einer Beerdigung und eben alles zusammen in der Kirche, wie die aktuelle Ausstellung. Christa Biederbicks „Realistische Plastik“ läuft noch bis zum 9. Oktober.

Quelle: Pressemeldung der Stadt Burghausen/Fotomuseum Burghausen

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser