Modernste Technik meets Mittelalter

Frequenzmessung seit Mai: Mehr als 70.000 haben die Burg besucht

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Frequenzmessgeräte erfassen seit Ende April die Besucher auf der Burghauser Burg.
  • schließen

Burghausen - Modernste Technik meets Mittelalter: Seit Mai wurden mehr als 70.000 Besucher der Burghauser Burg festgestellt. Frequenzmessgeräte wie auf Neuschwanstein machen es möglich.

In den nur wenigen Wochen von Mai bis Anfang Juli haben laut einer Pressemeldung der Burghauser Touristik GmbH 70.755 Menschen die Burg besucht.Erst die zwei neuen Frequenzmessgeräte hätten diese, sogenannte belastbare Zahl möglich gemacht. Eines steht beim Haus der Fotografie und eines am Eingang zur Hauptburg. Vorher habe man nur Schätzungen herausgeben geben können. Die hätten die Eintritte in die Museen als Grundlage gehabt. „Für die touristische Arbeit ist es aber wichtig, möglichst genaue Besucherzahlen zu kennen, den nicht jeder Besucher auf der Burg geht auch in ein Museum.“ So wird Sigrid Resch, Geschäftsführerin der Burghauser Touristik GmbH in der Meldung zitiert.

Rückschlüsse ziehen

Neben der Erfassung der Besuchszahlen werden auch die Uhrzeit und das Wetter aufgezeichnet. ´So können wir Rückschlüsse der Besucherzahlen in Verbindung mit dem Wetter treffen und auch die Stoßzeiten auf der Burg auswerten´, erklärt Sigrid Resch. Am Sonntag, 21. Mai, zwischen 14 und 15 Uhr wurden z.B. bei schönem Wetter mit 344 Personen die meisten Eintritte gezählt. Das war der letzte Tag der Mai Wies‘n. Insgesamt war die KW 20 mit fast 8.000 gezählten Personen die stärkste Woche im Mai.“ (Pressemeldung der Burghauser Touristik GmbH)

Die Erfassung von Besucherzahlen mittels Frequenzmessgeräten habe ihre Tücken. 100%ige Genauigkeit liefern auch sie nicht. Der Grund: Die Zugänge von den Seiten werden nicht berücksichtigt. Dazu erklärt Sigrid Resch in der Pressemeldung weiter: „(…) da die meisten Besucher über den Curaplatz auf die Burg gelangen, können wir hier schon gute Schlüsse ziehen.“

Frequenzmessung beim Mittelalterfest

Interessant dürfte das Ergebnis der Frequenzmessung am Wochenende werden. Von Freitag bis Sonntag läuft nämlich das Burgfest, das jedes Jahr viele tausende Besucher aus und nach Burghausen lockt. 1500 Mitwirkende werden die Burg – von der man heute weiß, dass sie mit 1051 Metern Länge die längste Burg der Welt ist – wieder lebendig in die Mitte des 16. Jahrhunderts zurückversetzen. Allerdings hat der Verein Herzogstadt Burghausen unter Zuhilfenahme bereits seit dem Mittelalteralter bekannter Möglichkeiten der modernen Technik eines voraus: Was man dazu braucht? Papier und Schreibgerät. Heutzutage sagt man Eintrittskarten dazu. So nämlich kann der Herzogstadt Burghausen e.V. sehr genaue Besucherzahlen feststellen.

rw/Pressemeldung der Burghauser Touristik GmbH

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser