Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Für ein sauberes Burghausen

FÖJ-Aktion: Eine Wagenladung Müll im Stadtgebiet gesammelt

Johanna Schachtel, Peter Kutscher und Rebecca Weyhmüller haben Müll gesammelt.
+
Johanna Schachtel, Peter Kutscher und Rebecca Weyhmüller haben Müll gesammelt.

Burghausen - Die FÖJlerinnen der Stadt Burghausen haben am 1. Mai 2021 zum zweiten Mal in diesem Jahr zum gemeinsamen Müll sammeln aufgerufen. Mit dabei war dieses Mal auch die Sportkita des SV–Wacker, die mit der Aktion schon den Kleinsten ein Vorbild sein möchte:

Die Pressemeldung im Wortlaut:

„Unsere jüngste Teilnehmerin war ca. 2,5 Jahre alt. Man kann nicht früh genug anfangen, den Kindern das Wertebewusstsein für den nachhaltigen Umgang mit Umwelt und Natur mitzugeben“, erklärt Maria Schmölz, Leiterin der Sportkita. Etwa 25 Elternpaare plus Kinder und einige Erzieherinnen sind rund um die Sportkita ausgeschwärmt und haben alles was sie an Müll gefunden haben eingesammelt. Nach gut einer Stunde waren die Säcke v.a. mit Kippenstummeln, Verpackungsmüll, Kronkorken, aber auch Scherben gut gefüllt.

Die Sportkita Burghausen ist auf dem Weg zur „fairen und globalen Kita“ und findet, hier können schon die Kleinsten ihren Beitrag für die Umwelt leisten.

Ein Team um die FÖJlerinnen des Umweltamtes hat im Neubaugebiet an der Burgkirchner Straße, an den großen Parkplätzen Hallenbad und Motorikpark Müll gesammelt. Hier lagen auch vor allem Zigarettenstummel und Plastikfolien sowie Verpackungen auf dem Boden. Etwa 20 Helferinnen und Helfer haben hier mitangepackt. „Erschreckend war wirklich die Vielzahl an achtlos weggeworfenen Zigaretten, die ja auch maßgeblich die Erde vergiften. Hier sollte viel mehr Aufklärungsarbeit betrieben werden“, findet Melina Müller im Freiwilligen Ökologischen Jahr.

Eine ganze Wagenladung Müll wurde am 1. Mai 2021 von rund 45 Helferinnen und Helfer in Burghausen aufgelesen.

Alle Helferinnen und Helfer wurden mit Einweghandschuhen, Masken und Müllsäcken von der Stadt Burghausen ausgestattet. Am Nachmittag haben die FÖJlerinnen die Müllsäcke mit dem Transporter des gärtnerischen Bauhofes eingesammelt. Eine ganze Wagenladung ist zusammengekommen.

Hinweis: Auf sämtliche Hygiene- und Abstandsregeln wurde geachtet. Alle Helferinnen und Helfer haben Maske getragen. Wenn im Team gesammelt wurde, dann maximal zwei Haushalte gemeinsam.

Pressemeldung der Stadt Burghausen/köx.

Kommentare