Drei Grundschulen werden gefördert

Finanzminister übergibt Fördermittel für Digitalisierung an Burghauser Schulen

+
Finanz- und Heimatminister Albert Füracker übergab den Breitband-Förderbescheid für Burghauser Schulen an Thomas Stadler, den Beauftragten für die Digitalisierung der Schulen der städtischen IT-Abteilung.

Burghausen - Kürzlich übergab Finanz- und Heimatminister Albert Füracker Breitband-Förderbescheide an 33 oberbayerische Kommunen. Auch Burghauser Schulen profitieren von der bayerischen Richtlinie zur Förderung von Glasfaseranschlüssen und WLAN-Infrastruktur für öffentliche Schulen, und zwar mit knapp 100.000 Euro.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Im Einzelnen werden folgende Schulen gefördert: Hans-Kammerer-Grundschule: 23.792 Euro, Hans-Stethaimer-Grundschule: 50.000 Euro und Johannes-Hess-Grundschule: 23.177 Euro, das sind insgesamt 96.969 Euro

„Mit einer gigabitfähigen digitalen Infrastruktur vor Ort ebnen wir den Weg für neue digitale Anwendungsmöglichkeiten in Bildung und Medizin und sorgen für eine zeitgemäße, komfortable Umgebung für Schüler und Patienten“, betonte Füracker. 

Der Auftrag für den Anschluss der Schulen ans Glasfasernetz wurde schon an die Telekom erteilt.

Pressemeldung der Stadt Burghausen

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT