Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ausgrissn – In der Lederhosn nach Las Vegas

Filmemacher und Hauptdarsteller Julian Wittmann und Crew auf Besuch im Ankersaal

Filmemacher und Hauptdarsteller Julian Wittmann und Crew auf Besuch im Ankersaal.
+
Filmemacher und Hauptdarsteller Julian Wittmann und Crew auf Besuch im Ankersaal.

Rein in die Lederhosn, rauf auf die Zündapp-Oldtimer und ab mit 40 km/h nach Las Vegas! Die Brüder Julian und Thomas Wittmann wollen raus aus dem Alltag der bayerischen Provinz – einfach ausreißen! Um die große Freiheit, das Abenteuer und das Glück in der Ferne zu suchen.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Burghausen - 12.000 Kilometer – von Bayern quer durch Europa nach Antwerpen, über den großen Teich nach New York und weiter durch das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Ihr Ziel: die Spielermetropole Las Vegas. Im Gepäck: ein kleines Zelt.

Auf ihrem Weg treffen sie die verrücktesten Typen: Hells Angels, Waffennarren, Aussteiger. Sie erleben Pannen und Unfälle, müssen einem Hurrikan ausweichen und rollen mit ihren Mopeds Alma und Berta über den heißen Asphalt der kultigen Route 66 durch die Wüste Nevadas. Mit jedem Kilometer, jedem Abenteuer und jeder Herausforderung kommen sie sich und ihrer Suche nach Freiheit näher.

Die Brüder Julian und Thomas Wittmann wurden auf Ihrer Reise durch die schönsten Landschaften der Erde von einem kleinen Film-Team begleitet. Nach ihrer Rückkehr versammelt sich das ganze Dorf, um sich ihren Film anzusehen, und der ein oder andere gerät dabei ins Grübeln über verpasste Chancen oder nicht gelebte Träume…

Am Freitag, 8. Oktober, 20 Uhr wird der Film im Rahmen der Kinotour im Ankersaal gezeigt. Filmemacher Julian Wittmann ist persönlich dabei und steht im Anschluss für ein Publikumsgespräch zur Verfügung.

  • Termin: Freitag, 8. Oktober
  • Zeit: 20 Uhr
  • Ort: Ankersaal (Stadtplatz Burghausen)
  • Eintrittskarten gibt es nur an der Abendkasse.
  • Einlass: 19.30 Uhr

Mehr Infos: www.ankersaal.de

Bitte beachten Sie, dass die 3G-Regel gilt.

Pressemitteilung Kulturbüro der Stadt Burghausen

Kommentare