Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Alle Entwicklungen im News-Ticker

Schneefall führt zu Chaos in der Region – A8 bei Siegsdorf und Bernau komplett gesperrt

Schneefall führt zu Chaos in der Region – A8 bei Siegsdorf und Bernau komplett gesperrt

Nach Einsatz bei Wacker Chemie

Mit Spezialgerät am Wöhrsee: Feuerwehr Burghausen rettet Schäferhündin Gina

Freiwillige Feuerwehr Burghausen Wacker Chemie Schäferhündin Gina Wöhrsee
+
Schäferhündin Gina konnte durch den Einsatz eines All Terrain Vehicles und einer Wärmebildkamera im Wöhrseehang lokalisiert und gerettet werden.

Erst ein Einsatz bei Wacker Chemie und dann ging es gleich weiter zum Wöhrsee. Die Feuerwehr Burghausen hat einen ereignisreichen Donnerstagabend (30. Dezember) hinter sich.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Am späten Donnerstagabend (30. Dezember) ging es für die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Burghausen von einem Stoffaustritt bei der Wacker Chemie gleich weiter zu einem Tierrettungseinsatz an den Wöhrsee. Eine Hundehalterin hatte bei der Polizeiinspektion Burghausen mitgeteilt, dass sich ihr Tier hilflos im Hang vom Wöhrsee hinauf zur Berchtesgadener Straße befindet.

Bei einem Spaziergang hatte sich die Hündin samt Leine losgerissen und sich mit dieser im Unterholz verfangen. Durch Bellen machte das Tier auf seine Notlage aufmerksam. Die absolute Dunkelheit und die Unzugänglichkeit des Geländes erforderten nun den Einsatz der Feuerwehr mit Spezialgerät.

Hier der Einsatz der Wärmebildkamera.

Mit einer Wärmebildkamera gingen mehrere Trupps in den Hang vor und konnten das Tier nach kurzer Zeit lokalisieren und zu diesem vorsteigen und retten. Erstmals bewährt hat sich hierbei ein seit wenigen Tagen in Dienst gestelltes All Terrain Vehicle der Feuerwehr, welches Einsatzkräfte und Material in das ansonsten für Fahrzeuge nicht zugängliche Gelände transportierte.

Das neue All Terrain Vehicle im Einsatz.

Überglücklich konnte die Besitzerin nach einer knappen Stunde Schäferhündin Gina wieder in die Arme schließen, nachdem die Einsatzkräfte durch den Hang bis hin zur Agip-Tankstelle mit dem Tier aufgestiegen waren. Die Freiwillige Feuerwehr Burghausen war mit 25 Einsatzkräften und 4 Fahrzeugen im Einsatz.

Schäferhündin Gina konnte durch den Einsatz eines All Terrain Vehicles und einer Wärmebildkamera im Wöhrseehang lokalisiert und gerettet werden.

Pressemitteilung Feuerwehr Burghausen

Kommentare