Zuschuss aus der Fraktionsinitiative der CSU

Erste Tranche über 750.000 Euro für Laborgebäude am Campus Burghausen beschlossen 

Burghausen - Bei der Klausurtagung der CSU-Landtagsfraktion im vergangenen Herbst hatte Wissenschaftsminister Bernd Sibler die gute Nachricht bereits an MdL Martin Huber übermittelt:

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Gemeinsam wolle man erreichen, dass der staatliche Anteil für das Laborgebäude am Campus Burghausen – verteilt auf 10 Jahresraten – auf 11 Millionen Euro aufgestockt und damit zum bisherigen Ansatz etwa verdoppelt werde. Trotz der Corona-bedingten erschwerten Haushaltslage wird diese Zusage für den kommenden Haushalt 2021 auch eingehalten.

Wie der Vorsitzende des Haushaltsausschusses im Bayerischen Landtag, MdL Josef Zellmeier, mitteilt, sind im kommenden Haushalt 750.000 Euro zusätzlich für das Laborgebäude am Campus Burghausen eingestellt. Die Mittel kommen aus der so genannten Fraktionsinitiative der CSU, bei der die Regierungsfraktionen eigene Schwerpunkte setzen.


MdL Martin Huber zeigt sich erfreut über diese Nachricht: „Es war zu erwarten, dass Corona auch im Haushalt des Freistaats Bayern Spuren hinterlässt. Umso erleichterter bin ich, dass der gemeinsame Einsatz von Staatsminister Bernd Sibler und mir sowie der gesamten CSU-Fraktion Früchte trägt und eine erste Tranche über 750.000 Euro im Haushalt berücksichtigt ist. Jetzt gilt es, die vom Wissenschaftsministerium angestrebte Erhöhung des Zuschusses auch in den kommenden Haushalten zu verstetigen.“

Pressemeldung des Abgeordnetenbüro Dr. Martin Huber, MdL

Rubriklistenbild: © Monika Skolimowska

Kommentare