Hexen, Schlitzohren, Nachtwächter

Endspurt der Themenführungen im Herbst

+
Das Bild der Hexe hat sich im Laufe der Jahrhunderte stark gewandelt.

Burghausen - Die letzten öffentlichen Themenführungen dieser Saison drehen sich um das vielfach harte und grausame Leben im Mittelalter.

Woher kommen die Sprichwörter? Das wird auf einer der Themenführungen erklärt.

Am kommenden Samstag, den 30. September, findet eine der beliebtesten Führungen statt. Sie begibt sich auf die Spur von Sprichwörtern. „In aller Munde“ erzählt, woher die Sprichwörter kommen und wie sie entstanden sind. Der Begriff, ein „Schlitzohr“ zu sein, hat dabei mit einer schmerzvollen Entstehungsgeschichte zu tun.

Danach geht es munter weiter mit den Geschichten des Nachwächters Jakob, der so manche Erlebnisse hinter vorgehaltener Hand erzählt. Bei „Hexen, Huren, Heilige“ wird auf unterhaltsame Art und Weise berichtet, wie schnell ein Urteil über einen Menschen gefällt wurde und wovor sich die Menschen der damaligen Zeit fürchteten. Auch erfährt man, wie sich das Hexenbild vom Mittelalter über die Märchen bis zur „modernen Hexe“ veränderte.

Zum gruseln schön

Einblicke in das Leben eines Adeligen gibt eine geschwätzige Magd.

Bei „Henker, Herzöge und Edelfrauen“ plaudert eine geschwätzige Magd über die Launen ihres Herzogs, über das Geheimnis, das sich hinter den Schwurfingern verbirgt, und auch wer die Burg in Angst und Schrecken versetzt. Was es mit dem Aberglauben im Mittelalter auf sich hatte und warum man sich vor schwarzen Katzen und anderen Zeichen und Ritualen fürchtete, wird bei „Angsthasen und schwarze Katzen“ spannend erzählt. Abends im Schein der Laternen, in dunklen Gassen und auf düsteren Plätzen stoßen Erwachsene bei „Schaurig schöne Gruselgeschichten“ auf zwielichtige Geschöpfe, auf Mystisches und Unheimliches.

Auch der Aberglauben ist Thema einer Führung in Burghausen.

Die letzte öffentliche Altstadtführung dieser Saison findet am Samstag, den 7. Oktober, um 14 Uhr statt. Die öffentlichen Burgführungen finden den ganzen Oktober noch an Samstagen, Sonntagen und an Feiertagen um 11 und 14 Uhr statt. Letzte Führung ist am 31. Oktober. Alle Führungen können zudem für Gruppen gebucht werden.

Die Führungen in der Übersicht: 

In aller Munde… Samstag, 30. September um 14 Uhr, Treffpunkt: Curaplatz, Dauer ca. 90 Minuten 

Hört Ihr Leut... - Enthüllungen des Nachtwächters Jakob Donnerstag, 5. Oktober um 19 Uhr, Treffpunkt: Stadtplatz vor der Tourist-Information, Dauer ca. 90 Minuten 

Hexen, Huren, Heilige… Samstag, 7. Oktober um 14 Uhr, Treffpunkt: Curaplatz, Dauer ca. 90 Minuten 

Schaurig schöne Grusel- und Gespensterführung für Erwachsene Donnerstag, 12. Oktober um 19 Uhr Treffpunkt: Hedwigskapelle, Dauer ca. 90 Minuten 

Angsthasen und schwarze Katzen - Mystische Zeichen und magische Rituale im Mittelalter Samstag, 14. Oktober um 14 Uhr, Treffpunkt: Curaplatz, Dauer ca. 90 Minuten 

Henker, Herzöge und Edelfrauen – eine geschwätzige Magd packt aus Samstag, 28. Oktober um 14 Uhr, Treffpunkt: Curaplatz, Dauer ca. 90 Minuten

Anmelden kann man sich bei der Burghauser Touristik GmbH, touristinfo@burghausen.de, Telefon 08677 887140, www.visit-burghausen.com.

Pressemitteilung Burghauser Touristik GmbH

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser