Am Dienstagabend in der Robert-Koch-Straße

Einsatz in Burghausen - Rettung wird durch Gaffer behindert

+
Rettungseinsatz in der Robert-Koch-Straße.

Burghausen - Am Dienstagabend wurde die Freiwillige Feuerwehr Burghausen zur Unterstützung des Rettungsdienstes in die Robert-Koch-Straße alarmiert.

Am Dienstagabend wurde ein Großaufgebot der Rettungskräfte in die Robert-Koch-Straße nach Burghausen gerufen. Im ersten Obergeschoß eines Wohnhauses kam es zu einem medizinischen Notfall. 


Eine schonende und waagerechte Rettung des Patienten aus dem Haus konnte nach notärztlicher Erstversorgung nur über einen Teleskopmast der Feuerwehr gewährleistet werden. 

Hierfür musste die Robert-Koch-Straße kurzzeitig komplett gesperrt werden. Um die vielen neugierige Blicke zahlreicher Unbeteiligter an der Einsatzstelle abzuschirmen, errichtete die Freiwillige Feuerwehr Burghausen eine mobile Sichtschutzwand. 


„Das wird leider immer mehr zur Regel und wir müssen zu derartigen Methoden greifen, was Personal bindet, das eigentlich zur Hilfeleistung eingesetzt werden könnte“, erklärt Kommandant und Einsatzleiter Florian Hobmeier. 

Rettungseinsatz in der Robert-Koch-Straße.

Die Freiwillige Feuerwehr Burghausen war mit drei Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften im Einsatz.

mz/Freiwillige Feuerwehr Burghausen

Kommentare