Jetzt ist es raus:

Eine Tanne aus dem Salzachtal für München

+
Sie sind stolz auf ihren Baum: Cornelia Rott und Annemarie Rott, daneben Rochus Doblander und Sarah Freudlsperger vom städtischen Umweltamt(v.l.n.r.).

Burghausen - Die Entscheidung ist gefallen: Der Christbaum für den Münchner Marienplatz kommt in diesem Jahr von Annemarie und Georg Rott. Sie haben ihn 1969 in ihrem Garten im Salzachtal gepflanzt, nachdem sie geheiratet und ein Haus gebaut hatten.

Er misst 24 Meter lichte Höhe und befindet sich in einem Top-Zustand, wie Rochus Doblander, Experte für Garten- und Landschaftsbau, weiß: „Man merkt, dass der Baum immer gewässert und umsorgt wurde.“ Aber, so Annemarie Rott, jetzt ist die Tanne zu üppig geworden für den Garten und die Baumwurfgefahr zu hoch. Deshalb war sie von der Idee, den Baum für den Christkindlmarkt in München zu spenden, sehr angetan: „So bekommt er zum Schluss auch noch einen großen Auftritt. Das freut mich.“

Werbung bei internationalem Publikum

Am 8. November bereits wird die mächtige Tanne von Bürgermeister Hans Steindl offiziell an die Stadt München übergeben. In der Nacht zuvor wird die Tanne von der Firma Wimmer mit einem Tieflader nach München gebracht. Die Transportfirma Wimmer spendiert der Stadt den aufwendigen Transport Baums. Am 27. November wird der Christkindlmarkt in München offiziell eröffnet, in dem tausende Lichter am Burghauser Christbaum entzündet werden.

Nichts bleibt dem Zufall überlassen: Das Orga-Team der Stadt bei der Verkostung der Köstlichkeiten für den Christkindlmarkt: Sarah Freudlsperger (v.l.), Julia Geith, Sigrid Resch (Geschäftsführerin der Burghauser Touristik GmbH) und Elvi Hauser.

Im Innenhof des Münchner Rathauses bekommt Burghausen die Möglichkeit, sich bis zum Ende des Christkindlmarktes am 24. Dezember zu präsentieren. Burghauser Vereine werden Glühwein und kleine Köstlichkeiten verkaufen. Der Erlös kommt nach Abzug der Kosten zu gleichen Teilen den jeweiligen Vereinen zu Gute. „Es sind auch Gewinnspiele rund um den Baum geplant. Wir rechnen mit einem großen medialen Interesse und präsentieren uns in München einer breiten und vor allem internationalen Öffentlichkeit. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren“, erklärt Sigrid Resch, Geschäftsführerin der Burghauser Touristik GmbH.

Mit dem Bus zum Christkindlmarkt

Mit diesen Köstlichkeiten wollen die Burghauser Vereine das Herz der internationalen Besucher gewinnen.

Die Burghauser Touristik organisiert an folgenden Terminen Bürgerbusse zum Münchner Christkindlmarkt: Montag, 27.11. (Eröffnung), Donnerstag, 30.11., Montag, 4.12., Donnerstag, 7.12., Dienstag, 12.12., Donnerstag, 14.12., Sonntag, 17.12., Freitag, 22.12.2017. Abfahrt 14 Uhr am Stadtplatz Burghausen, Abfahrt 14.10 Uhr am Bahnhof Burghausen, Ankunft München circa 16 Uhr – Ausstieg Tal/ Sparkassenstraße (circa fünf Gehminuten vom Marienplatz entfernt). Rückfahrt nach Burghausen 20.30 Uhr. Die Fahrt kostet hin und zurück nur 15 Euro. Tickets hierfür müssen im Vorverkauf in der Burghauser Touristik oder im Bürgerhaus gekauft werden. Tickets gibt es ab sofort.

Pressemitteilung Stadt Burghausen

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser