Stadtrat von Burghausen

In die Hundekot-Tüte und dann in den Papiermüll?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burghausen - Das leidige Thema Hundekot kam nun auch wieder im Stadtrat zur Sprache: Kotbeutel würden zwar benutzt, dann aber falsch entsorgt.

So berichtetet Stadtrat Rupert Bauer laut heimatzeitung.de, dass die Hinterlassenschaften im Beutel oft in die Wiese oder am Kinderspielplatz an der Hechenberger Straße sogar massenhaft in die dortigen Papierkörbe geworfen werden.

Bürgermeister Hans Steindl entgegnete, dass man nur an die Vernunft der Hundehalter appellieren könne und sprach weitere Themen an. So hätten lediglich zehn Hundebesitzer in Burghausen einen Hundeführerschein gemacht. Außerdem würden viele ihre Vierbeiner am Wöhrsee baden lassen, obwohl das verboten sei und Salzachufer für Hunde zur Verfügung stehe.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser