Aus dem Burghauser Hauptausschuss

Bäder Burghausen 2018: Mehr Gäste, aber der Erlös ist relativ

+
  • schließen

Burghausen – Insgesamt waren 2018 deutlich mehr Besucher in die Anlagen der Bäder Burghausen gekommen als im Vorjahr. Die dabei erzielten Mehreinnahmen sind relativ.

Rund 41.000 Besucher mehr als noch im Vorjahr haben die Anlagen der Bäder Burghausen mit Hallenbad, Sauna, Freibad und Wöhrseebad für das Jahr 2018 zu verzeichnen. Sind die Zuwächse im Hallenbad nicht groß und sind sie in der Sauna sogar gesunken, so können Frei- und Wöhrseebad deutlich mehr Badegäste für 2018 verzeichnen.

Die erzielten Mehreinnahmen sind realitv

Obwohl mehr Badegäste ins Frei- und Wöhrseebad kamen, sind die Erlöse pro Badegast nicht gesunken aber auch nicht gestiegen. Für das Wöhrseebad rechnen die Bäder Burghausen mit einem Eintrittserlös von 1,04 Euro pro Badegast. Im Freibad konnten durchschnittlich 1,89 Euro an Erlös generiert werden. Mehr Gäste aber im Schnitt nicht mehr Erlös bei steigenden Betriebskosten ist also die Formel. Das Defizit steigt.

Saisonkarten drücken den Erlös

Viele Gäste nutzen die günstige Saisonkarten“, schreibt die Stadt Burghausen. Klar: Einmal bezahlt kann man so oft Baden gehen, wie man will. Diese Gäste drücken den Erlös. Im Hallenbad bleiben 2018 um Schnitt 3,86 Euro pro Badegast hängen. Durch die gesunkenen Gästezahlen in der Sauna mit einem Erlös von durchschnittlich 14,52 Euro pro Gast (inklusive Saunabarumsätze) wird die Steigerung der Besucherzahlen im Hallenbad in dieser Rechnung relativiert.

Hallenbaderweiterung bis 2021

Die Bäder Burghausen können laut Leiter Markus Günther dem Stadtrat aufgrund vorliegender Zahlen eine Empfehlung zur Gestaltung der Eintrittspreise geben. Entscheiden müsse dann das Gremium. Dies wird wohl im Zuge der geplanten, umfangreichen Hallenbadsanierung und –Erweiterung der Fall sein.

Das Hallenbad soll schöner werden. Mehr Komfort soll mehr Gäste locken und für die jüngeren Gäste soll es ein ganz besonderes Highlight geben: Die längste Rutsche in vergleichbaren Einrichtungen weit und breit. Seit März steht fest, dass das Hallenbad bis 2021 umfangreich erweitert werden wird: Eine Millioneninvestition.

Alles in allem soll das Hallenbad der Bäder Burghausen größer werden. Eine durchgängig gestaltete Außenfassade, eine einladende Eingangshalle, ein größeres Solebecken, ein größeres Restaurant, doppelt so viele Liegeplätze wie zuvor. Das alles kostet viel Geld. Derzeit stehen zwischen 12 und 18 bis 19 Millionen dafür an Kosten im Raum.

rw

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT