Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wasserspiegel wurde abgesenkt 

Der große Steg am Wöhrsee in Burghausen wird saniert

Meister für Bäderbetriebe Dennis Clemens, Bäderleiter Markus Günthner und Erster Bürgermeister Florian Schneider am Wöhrsee. Im Hintergrund der Steg, der zur Sanierung ansteht.
+
Meister für Bäderbetriebe Dennis Clemens, Bäderleiter Markus Günthner und Erster Bürgermeister Florian Schneider am Wöhrsee. Im Hintergrund der Steg, der zur Sanierung ansteht.

Die Temperaturen werden milder, das Frühjahr schreitet voran und so beginnen wie jedes Jahr auch die Instandhaltungsarbeiten im Wöhrseebad. Heuer gibt es etwas Außertourliches: Der große Steg am Wöhrsee muss umfassend saniert werden. 

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Burghausen - Die Kosten belaufen sich auf 33.000 Euro. Sowohl der Unterbau, das tragende Gerüst des Stegs, als auch die Oberfläche ist so morsch, dass der Steg heuer saniert wird. Alle Arbeiten werden von heimischen Firmen aus dem Landkreis in den nächsten zwei bis drei Wochen erledigt. Wegen der Arbeiten an den Pfosten musste der Wöhrsee auch etwas abgesenkt werden. Dies ist jedoch für heimische Tiere und Pflanzen völlig ungefährlich und war natürlich mit dem Umweltamt entsprechend abgestimmt.

Die neuen Stempen erhalten eine Spezialanfertigung als Ummantelung, so dass der Steg wieder „ewig“ halten müsste, wie Bäderleiter Markus Günthner meint. Erster Bürgermeister Florian Schneider machte sich persönlich vor Ort ein Bild von den geplanten Arbeiten. Außerdem wurde der Saisonstart am Wöhrsee besprochen. Die Wöhrseesaison startet heuer wieder wie vor der Corona Pandemie am 1. Mai. Hier folgt dann noch eine eigene Ankündigung.

Sobald die Arbeiten am Steg beendet sind, wird der Wöhrsee wieder sein übliches Wasserspiegel-Niveau haben. Die Bäder Burghausen können den Wasserspiegel über den Ablauf regulieren. Gespeist wird der Wöhrsee aus dem Wöhrbach. Der Ablauf fließt schließlich in die Salzach.

Die Winterbadestelle am Wöhrsee hat am Sonntag, 10. April 2022 letztmalig geöffnet. Die Eisschwimmsaison verlief sicher und wie immer war auf den Verein Serwus e.V. verlass und es wurde sich vor Ort ordentlich um die Anlage sowie interessierte Neu-Eisschwimmer gekümmert.

Erster Bürgermeister Florian Schneider: „Ich freue mich, wenn die Badesaison endlich wieder unter normalen Bedingungen stattfinden kann. In den vergangenen beiden Jahren hatten wir Corona bedingt mit erheblichen Auflagen zu tun, die für Besucher und Bäderpersonal teilweise schwierig durchzusetzen waren. Umso schöner, wenn wir dieses Jahr am 1. Mai traditionell eröffnen können.“

Pressemeldung der Stadt Burghausen/köx.

Kommentare